DFB-Testspiel gegen die Niederlande Auch Klose und Özil sagen ab

Es sind die Absagen Nummer fünf und sechs für das prestigeträchtige Duell: Auch Miroslav Klose und Mesut Özil fallen kurzfristig für das Länderspiel gegen die Niederlande aus. Bundestrainer Löw reagierte bereits und nominierte den Schalker Mittelfeldspieler Lewis Holtby nach.
DFB-Spieler Özil: Fällt wegen Muskel-Problemen aus

DFB-Spieler Özil: Fällt wegen Muskel-Problemen aus

Foto: Marcus Brandt/ dpa

Hamburg - Die Sorgen von Fußball-Bundestrainer Joachim Löw vor dem Testspiel gegen die Niederlande am Mittwoch (20.30 Uhr Liveticker SPIEGEL ONLINE) werden immer größer: Am Montag sprangen kurzfristig auch noch Mesut Özil wegen muskulärer Probleme und Miroslav Klose wegen einer Grippe ab. Löw nominierte deshalb Lewis Holtby nach.

Eigentlich war der Mittelfeldspieler für einen Einsatz in der U21 am Mittwoch in Bochum gegen die Türkei vorgesehen. Für die A-Nationalmannschaft hat der 22-Jährige bereits zwei Länderspiele absolviert, zuletzt am 7. Juni 2011 gegen Aserbaidschan (3:1). Sein Debüt hatte er vor genau zwei Jahren beim 0:0 gegen Schweden gegeben.

Mit Holtby hat Löw nun wieder 19 Spieler in seinem Kader für das prestigeträchtige Testspiel in Amsterdam. Nach den Verteidigern Jérôme Boateng und Marcel Schmelzer hatten auch die Münchner Mittelfeldspieler Bastian Schweinsteiger und Toni Kroos abgesagt. Deshalb hatte der Bundestrainer am Sonntag nachträglich Rechtsverteidiger Sebastian Jung von Eintracht Frankfurt sowie Dortmunds Mittelfeldspieler Sven Bender in den Kader berufen. Die verletzten Stammkräfte Sami Khedira (Real Madrid) und Holger Badstuber (Bayern München) waren für die Partie gar nicht erst nominiert worden.

Auch Niederlandes Coach Louis van Gaal muss einen herben Ausfall hinnehmen: Manchester-United-Star Robin van Persie laboriert an einer Oberschenkelverletzung und sagte am Montag für die Partie ab. Van Gaal nominierte den Wolfsburger Bas Dost nach.

psk/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.