Lungenembolie Ex-Zweitligacoach Karkuth gestorben

Dirk Karkuth ist tot. Mit nur 41 Jahren erlag der ehemalige Chemnitzer und Mainzer Zweitligatrainer den Folgen eines Schlaganfalls.


Dirk Karkuth (Dezember 2000)
DPA

Dirk Karkuth (Dezember 2000)

Gelsenkirchen - Karkuth starb am Dienstagabend in seiner Heimatstadt Gelsenkirchen nach einer Lungenembolie. Dies wurde am Mittwoch aus dem Familienkreis bekannt. Er hatte am 23. Dezember 2002 einen Schlaganfall erlitten. Karkuth hinterlässt eine Frau und einen einjährigen Sohn.

Karkuth, der nur 41 Jahre alt wurde, war zuletzt Trainer des Regionalligisten Chemnitzer FC. Den sächsischen Club hatte er auch in der Saison 2000/2001 in der zweiten Fußball-Bundesliga betreut. Den Abstieg konnte Karkuth jedoch nicht verhindern.

Zudem war er für Stahl Brandenburg, den 1. FC Saarbrücken, Mainz 05 und den schottischen Proficlub FC St. Johnstone als Trainer tätig. Als sportlicher Leiter von Rot-Weiß Essen schaffte Karkuth 1994 den Sprung ins DFB-Pokalfinale gegen Werder Bremen. Das Endspiel verlor der Revierclub mit 1:3.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.