Lungenentzündung Portugals Fußball-Idol Eusébio auf der Intensivstation

Bangen um eine Fußball-Legende: Der Portugiese Eusébio wurde mit einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert. Er liegt auf der Intensivstation. Sein Zustand soll aber stabil sein.

Portugiesisches Fußball-Idol Eusebio (Archivbild): Ins Krankenhaus eingeliefert
dapd

Portugiesisches Fußball-Idol Eusebio (Archivbild): Ins Krankenhaus eingeliefert


Hamburg - "Eusébio leidet an den Symptomen einer ernsten Infektion. Eine Röntgenuntersuchung hat den Verdacht auf Lungenentzündung bestätigt," sagte José Roquette, der Leiter des Krankenhauses, in das der frühere portugiesische Fußball-Star Eusébio eingeliefert worden ist. Der 69-Jährige liegt seitdem auf der Intensivstation. Dies teilte sein Ex-Klub Benfica Lissabon mit. Roquette machte aber Mut auf eine Genesung: "Sein Zustand ist stabil, er ist bei Bewusstsein und gut gelaunt."

Euséio da Silva Ferreira, der in Mosambik geboren wurde, als es noch eine portugiesische Kolonie war, wurde in der 60er Jahren als "Schwarzer Panther" im Trikot von Benfica Lissabon und der Nationalmannschaft berühmt. Eusebio erzielte in 64 Länderspielen 41 Treffer für Portugal.

1965 wurde er zu Europas Fußballer des Jahres gewählt. Ein Jahr später war Eusébio mit neun Toren bester Torschütze bei der Weltmeisterschaft in England. Sein letztes Spiel im Trikot der Nationalmannschaft machte er am 13. Oktober 1973 in Lissabon gegen Bulgarien.

Nach seiner aktiven Karriere wurde Eusébio 1980 Trainer der Nachwuchsmannschaften von Benfica. 1987 wurde er Co-Trainer der ersten Mannschaft, mit der er 1988 und 1990 das Finale des Europapokals der Landesmeister erreichte, dort aber unterlag. Seit 1992 ist Eusébio Funktionär und Berater für Benfica und Repräsentant für Portugals Fußball.

jar/dapd/sid



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.