Machtkampf in München Investor dreht 1860 den Geldhahn zu

Bei 1860 München spitzt sich der Machtkampf zwischen Investor Hasan Ismaik und Präsident Dieter Schneider zu. Der Jordanier will bis auf Weiteres kein Geld mehr in den Verein pumpen und hat einen geplanten Besuch in Bayern kurzfristig abgesagt.
1860-Investor Ismaik (Archiv): Kein Besuch in München

1860-Investor Ismaik (Archiv): Kein Besuch in München

Foto: Andreas Gebert/ dpa
chp/dapd/dpa/sid