Mallorca "Ballermann"-Club feuert Krauss

Nach der 0:4-Heimniederlage in der Champions League gegen Schalke 04 war für Bernd Krauss die Zeit als Trainer von RCD Mallorca abgelaufen.


Bernd Krauss: Abschied von der Urlaubsinsel
AP

Bernd Krauss: Abschied von der Urlaubsinsel

Palma de Mallorca - Mallorcas Vereinspräsident Mateo Alemany gab am Mittwoch in Palma de Mallorca die sofortige Trennung von Krauss bekannt. Der Nachfolger des 44-Jährigen soll bereits im Laufe des Donnerstags offiziell präsentiert werden.

Spanische Medien melden jedoch, dass sich Mallorca bereits mit dem Kroaten Sergio Kresic geeinigt habe. Für den spanischen Erstligisten ist nach der Heimpleite gegen Schalke das Erreichen der Zwischenrunde in der Champions League gefährdet. In der Primera Division rangiert der Dritte der vorigen Saison derzeit auf einem Abstiegsplatz.

Kurzes Gastspiel von Krauss auf Mallorca

Die Lokalpresse der Baleareninsel hatte bereits seit mehreren Wochen eine Ablösung von Krauss verlangt, den der RCD Mallorca erst in diesem Sommer unter Vertrag genommen hatte. Beim Spiel am Dienstagabend gegen Schalke verlangte auch das Publikum im Son-Moix-Stadion lautstark die Entlassung des deutschen Coaches, der schon die Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund und Mönchengladbach betreut hat.

Vereinsboss Alemany unterrichtete Krauss vor dem Abendtraining am Mittwoch von der Entlassung. Der Trainer verließ die Clubräume wortlos, aber lächelnd. Für Krauss war es der zweite Hinauswurf in Spanien. Der gebürtige Österreicher hatte von 1997 bis 1999 Real Sociedad San Sebastian trainiert und war ebenfalls wegen Erfolglosigkeit vor die Tür gesetzt worden.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.