Internationaler Fußball ManCity müht sich zu Auftakterfolg, Barça feiert Kantersieg

Edin Dzeko und Samir Nasri haben Manchester City vor einer Auftaktpleite in der Premier League bewahrt. Real Madrid kam im ersten Saisonspiel nur zu einem Remis, der FC Barcelona siegte deutlich. Und: Stuttgarts Europa-League-Gegner Dynamo Moskau hat erneut verloren.

Barcelonas Messi: Doppelpack beim 5:1-Sieg
REUTERS

Barcelonas Messi: Doppelpack beim 5:1-Sieg


Hamburg - Manchester City hat einen Fehlstart in der englischen Premier League nur mit Mühe verhindert. Der Titelverteidiger setzte sich am ersten Spieltag zu Hause 3:2 (1:0) gegen den FC Southampton durch. Carlos Tevez (40. Minute) brachte ManCity kurz vor der Pause zunächst in Führung, zuvor hatte David Silva (17.) schon einen Foulelfmeter verschossen. Rickie Lambert (59.) und Steven Davis (68.) ließen den Aufsteiger hoffen, doch der eingewechselte Ex-Wolfsburger Edin Dzeko (72.) und Samir Nasri (80.) sorgten für den Erfolg des Teams von Trainer Roberto Mancini.

Der Italiener muss allerdings in den kommenden Wochen um den Einsatz von Sergio Agüero bangen. Der argentinische Stürmer musste mit einer Knieverletzung vom Platz gebracht werden.

Auch der FC Chelsea ist erfolgreich in die neue Saison der Premier League gestartet. Der Champions-League-Sieger gewann 2:0 (2:0) bei Wigan Athletic. Branislav Ivanovic (2.) und Frank Lampard (7.) per Foulelfmeter brachten den Favoriten schon früh in Führung. An beiden Toren war der belgische Neuzugang Eden Hazard beteiligt. Marko Marin fehlte im Chelsea-Kader wegen einer Oberschenkelverletzung.

Der FC Barcelona hat gleich zum Saisonstart der Primera División ein deutliches Signal an den Meister Real Madrid gesendet. Barça setzte sich am ersten Spieltag vor heimischer Kulisse 5:1 (4:1) gegen Real Sociedad San Sebastian durch. Nach der frühen Führung durch Carles Puyol (4.) konnte Chori Castro (9.) zwar zunächst noch für Real Sociedad ausgleichen. Doch Weltfußballer Lionel Messi (11./16.) mit einem Doppelpack und Pedro Rodriguez (41.) sorgten schon vor der Pause für die Entscheidung. Eine Viertelstunde vor Schluss feierte Nationalstürmer David Villa nach achtmonatiger Verletzungspause sein Liga-Comeback. Seinen Auftritt krönte er auch noch mit dem Treffer zum 5:1 (84.) und bescherte dem neuen Trainer Tito Vilanova einen gelungen Einstand.

Mesut Özil musste sich mit Real Madrid mit einem 1:1 (1:1) im Spitzenspiel gegen den FC Valencia begnügen. Während der deutsche Nationalspieler Özil durchspielte, musste sich EM-Teilnehmer Sami Khedira mit einem Platz auf der Bank begnügen. Für den ehemaligen Stuttgarter erhielt der Franzose Lassana Diarra den Vorzug. Die Königlichen gingen in der zehnten Minute durch den argentinischen Nationalspieler Gonzalo Higuain in Führung. Drei Minuten vor der Pause gelang aber Jonas der Ausgleich für den letztjährigen Dritten.

Im zweiten spanischen Sonntagsspiel verlor Athletic Bilbao gegen Betis Sevilla 3:5 (3:0). Ohne Javi Martínez, der kurz vor einem Wechsel zu Bayern München stehen soll, lagen die Gastgeber bereits nach 32 Minuten 0:3 zurück. Nach der Pause gelang Athletic dann innerhalb einer halben Stunde der Ausgleich, ehe die Gäste in der Schlussphase erneut zuschlugen.

Fünfte Niederlage im fünften Saisonspiel und Gelb-Rote Karte für Kevin Kuranyi: Dynamo Moskau hat die Generalprobe für das Europapokal-Duell mit dem VfB Stuttgart verpatzt. Vier Tage vor dem Hinspiel gegen Kuranyis Ex-Club am Donnerstag (18.15 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) reichte bei der 1:2-Heimpleite gegen Terek Grosny ein Treffer des Ungarn Balázs Dzsudzsák (75.) nicht zum Erfolg. Mit null Punkten und 1:11 Toren steht Dynamo weiter auf dem letzten Platz der russischen Liga. Der deutsche Ex-Nationalstürmer Kuranyi sah in der Nachspielzeit die Gelb-Rote Karte.

leh/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.