Transferrekord wackelt Guardiola gibt 245 Millionen Euro aus

245 Millionen Euro für sechs Spieler - Manchester City steht kurz davor, einen acht Jahre alten Transferrekord von Real Madrid zu brechen. Trainer Pep Guardiola verstärkt vor allem die wacklige Defensive.

Manchester Citys Trainer Pep Guardiola
REUTERS

Manchester Citys Trainer Pep Guardiola


Manchester City will in der kommenden Saison nicht nur in der Premier League um den Titel mitspielen. Dafür verstärkt Trainer Pep Guardiola seinen Kader massiv, für sechs Zugänge investierte City bisher 245 Millionen Euro.

Damit könnte in den kommenden Wochen eine Rekordmarke von Real Madrid aus dem Jahr 2009 fallen. Damals gaben die Königlichen insgesamt 257 Millionen Euro unter anderem für Cristiano Ronaldo, Kaká, und Karim Benzema - allesamt Offensivspieler - aus.

Bei Manchester fällt dagegen auf, dass Guardiola vor allem in die Abwehr investiert. Mit Kyle Walker (Tottenham), Benjamin Mendy (AS Monaco) und Danilo (Real Madrid) wechselten gleich drei Außenverteidiger zu den Citizens, ein nachvollziehbarer Schritt nach den Abgängen von Pablo Zabaleta, Gael Clichy und Bacary Sagna.

Guardiola ließ bereits in der vergangenen Saison durchblicken, wie unzufrieden er mit seiner Defensive war. Zudem kamen Torhüter Ederson von Benfica und die Mittelfeldspieler Bernardo Silva (AS Monaco) und Douglas Luiz (Vasco da Gama). Im Angriff passierte bisher noch nichts, gehandelt werden dort weiterhin Monacos Riesentalent Kylian Mbappé und Alexis Sanchéz vom FC Arsenal. Sollte einer dieser Stürmer den Weg nach Manchester gehen, würde die Rekordmarke deutlich überboten.

Die Motivation hinter Manchesters Angriff auf dem Transfermarkt: Bloß nicht noch so eine Saison wie das Debüt-Jahr von Guardiola erleben. Rang drei mit 15 Punkten Rückstand auf Meister Chelsea, Achtelfinal-Aus in der Champions League, kein Titel - mit einer solchen Bilanz wäre er in München oder beim FC Barcelona "gefeuert worden, ganz sicher, definitiv", sagte Guardiola Mitte Mai: "Hier habe ich eine zweite Chance erhalten und versuche, es besser zu machen."

krä/sid

insgesamt 48 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
mr-mucki 25.07.2017
1. G. Boateng soll noch kommen
Wenn man gewissen englischen Medien glaubt, soll G. Boateng von Bayern noch kommen. Das passt auch irgendwie, weil bei Bayern nun 4 Top IV im Kader sind. Und Boateng ist schon einmal bei ManC gewesen und ist unter Pep einer der Top 5 IV der Welt geworden.
Karbonator 25.07.2017
2.
Ich weiß, es ist en vogue, über Transfersummen zu berichten. Und man kann davon ausgehen, daß zig Kommentare kommen werden, die das alles verteufeln usw. Aber dennoch sollte man bei solchen Zahlen auch die Einnahmen durch Transfers nennen. Laut Transfermarkt.de hat Real in besagtem Jahr z.B. gleichzeitig auch 87,5 Mio. eingenommen - was die Ausgaben etwas relativiert, wie ich finde (netto: knapp 170 Mio.) Gleichzeitig sollte man sich auch vor Augen führen, welche vermutlich exorbitanten Einnahmen sie nach dieser Investition in den Folgenjahren verbuchen konnten - alleine durch C. Ronaldo in ihren Reihen und den Wahnsinnshype, der um ihn herrschte und immer noch herrscht. Alleine diese 94 Mio. sollten also schon bereits wieder eingenommen worden sein (NACH Abzug des Spielergehalts). ManCity ist laut Transfermarkt.de momentan bereits bei einer Netto-Ausgabensumme von 199,1 Mio. Da könnte es allerdings noch einige kleinere Abgänge geben, weil einige Spieler wieder zurück sind nach dem Ende ihrer Ausleihe. Auffallend hier ist tatsächlich, daß keine "Granate" in dem Sinne verpflichtet wurde, daß man damit irgendwie das Merchandising ankurbeln könnte oder sonstwie externe Einnahmen generieren. Man kann den Eindruck gewinnen, daß hier in der Tat in eine Mannschaft investiert wird, um sie im Gesamtgefüge zu stärken und zu stabilisieren. Angesichts der aktuellen Preise auf dem Markt finde ich die 199 Mio. in diesem Zusammenhang als nicht zu vergleichen mit den 170 Mio. von Real aus dem Jahre 2009 - zumal es sich damals quasi um eine Art Brute-Force-Sache handelte mit Ronaldo, Kaka, Benzema und auch noch Alonso. Wie es damals üblich war für Real halt.
acculeer 25.07.2017
3. Mit Sport hat das irgendwie nichts mehr zu tun
Da meckern viele über die "Brausemannschaft" RB Lepzig, aber wenn renommierte Altmannschaften (egal ob national oder international) astronomische Summen für Spieler ausgeben (wieviel "echte" Münchner oder auch nur Bayern spielen eigentlich beim FCB?) ist das normal. Wo kommt die Kohle her? Sponsoring macht nur Sinn, wenn das Produkt auch angenommen wird. Man sollte als Zuschauer 1. u, 2. BL meiden, lieber mal live ein Spiel in der Regionalliga anschauen, oder auch gerne Frauenfussball (die Mädels leisten einen tollen Job), um diesen ganzen Mist nicht noch weiter zu fördern.
ge1234 25.07.2017
4. Wie...
Zitat von mr-muckiWenn man gewissen englischen Medien glaubt, soll G. Boateng von Bayern noch kommen. Das passt auch irgendwie, weil bei Bayern nun 4 Top IV im Kader sind. Und Boateng ist schon einmal bei ManC gewesen und ist unter Pep einer der Top 5 IV der Welt geworden.
... schnell aus 3 Top IV plötzlich nur noch einer wird, hat man lim Frühjahr vorm CL-VF Bayern gegen Real gesehen, insofern bin ich mir ziemlich sicher, dass Bayern Boateng um keinen Preis der Welt ziehen lassen wird.
mark e. ting 25.07.2017
5. Geld schießt keine Tore
wird sich wieder einmal betsätigen. Das wird ein ziemliches Millionengrab, wenn ManC nicht mindestens den Premier League Titel holt und einen der Cups (FA oder CL) gewinnt. Ich glaube er wird auch mit 350mio Transferausgaben keines der Ziele erreichen und es wird sich endlich zeigen und bestätigen, dass er nur ein durchschnittlicher Coach ist. Er wird völlig zu Unrecht auf so einen Sockel gestellt. Was hat er bisher erreicht? Mit Barca hätte damals auch jeder andere die CL gewonnen. Bayern war eher ein Fehlschlag und in der abgelaufenen Saison hat er auch nichts gerissen. Hoffentlich fliegt ManC gegen einen der deutschen Vereine in der KO Runde der CL raus :) PS: die Preise, die für Spieler momentan gezahlt werden sind pervers.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.