Frühe Rote Karte für Keeper Ederson Manchester City verspielt Führung und verliert schon zum fünften Mal

Ein Platzverweis für den Torwart, zwei Elfmeterversuche für ein Tor und ein verschenkter Sieg: Manchester City hat innerhalb weniger Minuten einen Sieg bei den Wolverhampton Wanderers weggegeben.
Citys Ederson (Mitte) sah in der 11. Minute die rote Karte

Citys Ederson (Mitte) sah in der 11. Minute die rote Karte

Foto: Andrew Yates / REUTERS

Manchester City hat bei den Wolverhampton Wanderers eine Führung verspielt und 2:3 (1:0) verloren. Raheem Sterling erzielte beide Tore für die rund 80 Minuten in Unterzahl spielenden Gäste (25. Minute per Foulelfmeter, 50.). Adama Traoré (55.), Raúl Jiménez (82.) und Matt Doherty (89.) trafen für die Wolves, die mit diesem Erfolg erstmals seit 1961 Hin- und Rückspiel gegen City gewinnen konnten. Für City war es die fünfte Niederlage in der laufenden Premier-League-Saison. In der gesamten vergangenen Liga-Spielzeit hatte der amtierende Meister lediglich viermal verloren.

Das Spiel begann bereits alles andere als erfolgsversprechend für den amtierenden Meister aus Manchester. Bereits in der 12. Minute wurde Ederson mit Rot vom Platz gestellt. Diogo Jota war zuvor allein auf das Tor des City-Keepers zugelaufen und wurde vor der Strafraumgrenze vom herausstürmenden Ederson getroffen. Für Ersatztorwart Claudio Bravo verließ kurz darauf der nach einer Wadenverletzung gerade erst zu seinem Startelf-Comeback gekommene Sergio Agüero den Platz (14.).

Nach dieser Aktion gegen Diogo Jota wird Citys Ederson vom Platz gestellt

Nach dieser Aktion gegen Diogo Jota wird Citys Ederson vom Platz gestellt

Foto: Shaun Botterill/Getty Images

Auch in der Folge ging es turbulent weiter. Nachdem Citys Riyad Mahrez im Strafraum gefoult worden war, legte sich Sterling den Ball für den fälligen Strafstoß zurecht. Rui Patrício aber erahnte die Ecke und hielt den Schuss. Der Jubel der Hausherren währte nur kurz: Der Strafstoß musste wiederholt werden, da ein City-Spieler vor Sterlings Schuss über die Strafraumgrenze gestartet war. Tatsächlich parierte Patrício auch diesen zweiten Versuch von Sterling, konnte diesmal den Ball aber nur nach vorne abwehren. Sterling war erneut zur Stelle und traf per Nachschuss zur Führung.

Nach Wiederanpfiff verlegte sich City In Unterzahl darauf, die knappe Führung mit einer Fünferkette zu verteidigen. Doch Jota gelang erneut ein Abschluss, der aus kurzer Distanz nur knapp über das Tor von Bravo flog (47.). Auf der Gegenseite war es Sterling, der nach einem starken Zuspiel von Kevin De Bruyne den Ball über Patrício hinweg ins Tor der Wolves hob. Es stand 2:0 für die Gäste.

Traoré gelang schon wenig später der Anschlusstreffer (55.). Beide Seiten erspielten sich gute Chancen, doch es waren die Wolves, die innerhalb von acht Minuten gleich zweimal ins Tor trafen. Zunächst war es Jiménez, der nach Ballverlust von Benjamin Mendy und Pass von Traoré nur noch einschieben musste (82.), bevor Doherty Citys Nicolás Otamendi umkrurvte und ein verrücktes Spiel zu Gunsten der Gastgeber drehte.

Keine Chance mehr: Zwei Tore von Raheem Sterling reichten City nicht

Keine Chance mehr: Zwei Tore von Raheem Sterling reichten City nicht

Foto: Andrew Yates / REUTERS

City verpasste damit am 19. Spieltag die Chance sich als erster Verfolger von Tabellenführer Liverpool (52) in Position zu bringen und bleibt bei 38 Punkten Dritter hinter Leicester. Der Liga-Zweite hätte tags zuvor im direkten Duell den Rückstand auf Liverpool auf sieben Punkte verkürzen können, ging stattdessen gegen das Team von Jürgen Klopp 0:4unter.

Einige Premier-League-Klubs müssen in den kommenden Tagen zwei Spiele in weniger als 48 Stunden absolvieren. City etwa beschert der enge Spielplan bereits am Sonntag das nächste Spiel (19 Uhr), wenn Sheffield United zu Gast sein wird. Liverpool empfängt 90 Minuten zuvor die gegen City siegreichen Wolves.

Wolverhampton Wanderers - Manchester City 3:2 (0:1)
0:1 Sterling (25., Foulelfmeter)
0:2 Sterling (50.)
1:2 Traoré (55.)
2:2 Jiménez (82.)
3:2 Doherty (89.)
Wolverhampton: Patrício - Dendoncker, Coady, Saiss - Doherty, Neves, Moutinho, Otto (73. Vinagre) - Traoré , Jiménez, Jota (79. Neto)
City: Ederson - Walker, Otamendi, Fernandinho, Mendy - Rodrigo, Silva, Mahrez (46. García), De Bruyne (67. Gündogan), Sterling - Agüero (14. Bravo)
Schiedsrichter: Atkinson
Rote Karte: Ederson (12., Notbremse)
Gelbe Karte: - / Otamendi
Zuschauer: 31.737

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version des Textes hieß es, Liverpool müsse gegen die gegen City unterlegenen Wolves antreten. Tatsächlich haben die Wolves das Spiel gegen City gewonnen. Wir haben den Fehler korrigiert.

sak