Premier League Manchester United macht Maguire zum teuersten Verteidiger der Welt

87 Millionen Euro Ablösesumme: Harry Maguire wechselt zu Manchester United, noch nie wurde so viel Geld für einen Abwehrspieler bezahlt. Für den englischen Rekordmeister ist es bereits die zweite Verstärkung in der Defensive.

Vor zwei Jahren wechselte Harry Maguire von Hull City zu Leicester in die erste Liga
Ed Sykes / REUTERS

Vor zwei Jahren wechselte Harry Maguire von Hull City zu Leicester in die erste Liga


Harry Maguire kommt nach Manchester. Wie britische Medien übereinstimmend berichteten, zahlen die Red Devils an Leicester City eine Ablösesumme von umgerechnet rund 87 Millionen Euro für den Innenverteidiger. Damit löst Maguire Juventus-Zugang Matthijs de Ligt als teuerster Abwehrspieler der Geschichte ab. Zuvor soll auch Stadtrivale Manchester City an Maguire interessiert gewesen sein. Am Wochenende steht für den 26-Jährigen der Medizintest beim Rekordmeister an.

Mit seinen 1,94 Metern ist Maguire ein exzellenter Kopfballspieler. In der Innenverteidigung dürfte er einen Stammplatz sicher haben, auf der Position fehlen der Mannschaft Optionen von internationaler Spitzenklasse. Für Manchester United ist es in dieser Transferperiode bereits die zweite Verstärkung in der Abwehr: Zuvor hatte der Klub für 55 Millionen Euro Aaron Wan-Bissaka von Crystal Palace verpflichtet. Der Engländer ist als Rechtsverteidiger eingeplant.

Vergangene Saison schloss United auf dem sechsten Platz der englischen Premier League ab, in der Champions League schied das Team im Viertelfinale gegen den FC Barcelona aus. Während der Saison wurde Trainer José Mourinho entlassen und vom Norweger Ole Gunnar Solskjær ersetzt, der den Klub wieder auf hohem Niveau konkurrenzfähig machen soll.

mrk



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
midnightswim 02.08.2019
1. das ist alles abdurd
wir sollten uns endlich anderen Sportarten zuwenden, die billiger zu sehen sind und dann auch noch spannend sind. Aber Fussball kann ja sowieso größtenteils nur noch im Bezahlfernsehen geschaut werden. wer dafür zahlt, ist selber schuld.
spon-facebook-10000034826 02.08.2019
2. @midnightswim
Dann fangen Sie doch damit an. Ich jedenfalls möchte mir nicht diktieren lassen, was mich zu interessieren hat. Maguire ist in der derzeitigen Situation für Manu das Geld wert, siehe Virgil VanDijk, ohne den der Champions League Titel für Liverpool kaum denkbar erscheint.
spadoni 02.08.2019
3. ManUnited
Vielleicht bekommt United jetzt bald wieder so ein Verteidiger Dream Duo wie Rio Ferdinand und Nemanja Vidic es einst waren. Dann reicht es auch wieder zu Platz 4, oder vielleicht sogar wieder zu mehr. Good luck!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.