Nach Transfer-Desaster Manchester United verlängert mit De Gea

Er war eigentlich schon bei Real Madrid, jetzt bleibt er doch langfristig bei Manchester United. Nach dem geplatzten Wechsel nach Spanien hat Keeper David De Gea seinen Vertrag in England verlängert. Chelsea plagen dagegen Probleme auf der Torhüterposition.

United-Torwart De Gea: Zukunft doch in Manchester
AFP

United-Torwart De Gea: Zukunft doch in Manchester


Nach der Posse um den geplatzten Transfer zu Real Madrid hat der englische Rekordmeister Manchester United den Vertrag mit Torhüter David De Gea bis 2019 verlängert. "Ich freue mich, einen schwierigen Sommer hinter mir zu lassen und ein neues Kapitel bei United aufschlagen zu können", sagte der Schlussmann. Die neue Vereinbarung enthält zudem eine Option für ein weiteres Jahr.

Der Wechsel des 24-Jährigen zum spanischen Rekordmeister war vor wenigen Tagen geplatzt, weil die Transferunterlagen 28 Minuten zu spät beim spanischen Ligaverband (LFP) eingetroffen waren. Anschließend hatten sich beide Vereine gegenseitig die Schuld für den Fehler zugeschoben.

"David ist einer der besten Torhüter der Welt. Ich bin froh, dass er einen neuen Vertrag unterschrieben hat", sagte Uniteds Teammanager Louis van Gaal. Der bisherige Vertrag des Keepers in Manchester lief noch bis 2016.

De Gea hat in der laufenden Saison noch kein Spiel für die Mannschaft von Weltmeister Bastian Schweinsteiger bestritten, in den Planungen von van Gaal schien er keine Rolle mehr zu spielen. Bislang stand der argentinische Nationalspieler Sergio Romero zwischen den Pfosten. Auch Victor Valdes, einstiger Keeper des FC Barcelona, steht im United-Kader.

Torhüter Courtois fehlt Chelsea wochenlang

Der FC Chelsea hätte jetzt wohl gerne solch eine Auswahl wie United, denn der Meister muss mehrere Wochen auf Stammtorwart Thibaut Courtois verzichten. Der Belgier zog sich im Training eine Verletzung am rechten Knie zu und muss operiert werden. "Das ist einer herber Schlag für uns. Es ist nicht einfach, den besten Torhüter der Welt zu verlieren", sagte Teammanager José Mourinho.

Im Tor der Blues wird somit vorerst der Bosnier Asmir Begovic stehen, der zu Saisonbeginn von Stoke City an die Stamford Bridge gewechselt war. Der langjährige Stammkeeper Petr Cech hatte Chelsea zuvor in Richtung FC Arsenal verlassen, da er seinen Stammplatz an Courtois verloren hatte.

aha/ham/sid



insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Trainspotter 11.09.2015
1.
Somit wird ihm die extra Zeit in Manchester zumindest finanziell versüßt und United bekommt nächsten Sommer dann doch noch eine Ablösesumme, anstatt ihn umsonst abgeben zu müssen.
ackergold 11.09.2015
2.
Mourinho bezeichnet immer seinen Torhüter als den besten der Welt. Tatsächlich ist Courtois zwar gut, aber niemals der beste.
cipo 11.09.2015
3.
Zitat von ackergoldMourinho bezeichnet immer seinen Torhüter als den besten der Welt. Tatsächlich ist Courtois zwar gut, aber niemals der beste.
Stimmt, vor kurzem war es noch Cech, jetzt ist es Courtois. Demnächst ist es dann eben Begovic.
neu-stuttgarter 11.09.2015
4.
Mal sehen, welche Torhüter der Premier League hier erwähnt werden: David De Gea - Spanien Sergio Romero - Argentinien Victor Valdes - Spanien Thibaut Courtois - Belgien Asmir Begovic - Bosnien-Herzegowina Petr Cech - Tschechien Und bei der Auswahl an Spitzentorhütern wundern sich die Engländer, wenn ihre Nationalelf mal wieder ein Elfmeterschießen verliert?
Egbert.Quirl 11.09.2015
5. ....eine Randnotiz wird mal
wieder etwas aufgehübscht. David de Gea soll jetzt 14 Mill. €uronen in Manchester verdienen, aber was bedeuten heute schon Verträge, wenn in der Winterpause die Karten neu gemischt werden. Egal, hier in Spanien ist man sich sicher, dass Edurne und David de Gea bald in Spanien sein werden, ....in "La Finca" wird schon ein warmes Plätzchen reserviert. "Edurne, es el momento de reaccionar. Estamos seguros de que al final David y tú viviréis en La Finca, como Dios manda, y ensayarás en un piano XL.... ." (elpais.com//Planes de Futuro)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.