Wettskandal in Italien Bari-Profis sollen Spiele manipuliert haben

Offenbar hat die Staatsanwaltschaft Bari alle Profis vorgeladen, die 2008 und 2009 beim ansässigen Verein AS unter Vertrag standen. Die Spieler sollen zwei Partien absichtlich verloren haben. Nur Nationalspieler Andrea Ranocchia soll ein Bestechungsgeld abgelehnt haben.
Schild mit dem Schriftzug "Sportwetten": Etliche Bari-Spieler verhört

Schild mit dem Schriftzug "Sportwetten": Etliche Bari-Spieler verhört

Foto: Caroline Seidel/ dpa
jar/dpa