Kurzpässe Georgien bewirbt sich um EM 2020, Wilmots betreut Belgien

Georgien sowie Schottland, Wales und Irland wollen die Europameisterschaft 2020 ausrichten. Marc Wilmots übernimmt vorerst für zwei Spiele die belgische Nationalmannschaft. Und: Pedro Poença ist als Schiedsrichter für das Champions-League-Finale nominiert worden.

Ex-Schalke-Profi Wilmots: Interimscoach von Belgiens Nationalmannschaft
AFP

Ex-Schalke-Profi Wilmots: Interimscoach von Belgiens Nationalmannschaft


Hamburg - Zwei weiterer Bewerber haben ihr Interesse an der Ausrichtung der Europameisterschaft 2020 bekundet. Georgien sowie Schottland, Wales und Irland wollen das Turnier veranstalten. Die Georgier hatten nach eigenen Angaben zunächst eine gemeinsame Kandidatur mit Aserbaidschan geplant, die Pläne aber verworfen. Der irische Fußball-Verband FAI teilte mit, dass man mit Schottland und Wales erste Sondierungsgespräche geführt habe. Demnach soll eine gemeinsame Bewerbung in den kommenden 18 Monaten geprüft werden. Zuvor hatte bereits die Türkei eine Bewerbung angekündigt. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hatte auf Pläne zur Ausrichtung verzichtet. Am Dienstag endet die Frist für das Einreichen einer Interessenserklärung an die europäische Fußball-Union Uefa.

Der frühere Bundesliga-Spieler Marc Wilmots übernimmt die belgische Nationalmannschaft als Interimstrainer. Bei den Test-Länderspielen am 25. Mai in Brüssel gegen Montenegro und am 2. Juni gegen England im Londoner Wembley-Stadion wird der 43-Jährige das Team betreuen. Der bisherige Nationaltrainer George Leekens hatte seinen Posten geräumt und die Nachfolge von Christoph Daum beim FC Brügge angetreten. Wilmots, der 138 Bundesliga-Spiele für den FC Schalke bestritten hat, könnte sich vorstellen, sein Heimatland auch dauerhaft zu trainieren.

Der portugiesische Schiedsrichter Pedro Poença wird das Champions-League-Finale zwischen dem FC Bayern und dem FC Chelsea am Samstag in München leiten (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE). Der 41-Jährige ist seit 1988 als Unparteiischer aktiv und seit 2003 Fifa-Referee. Auch für die kommende EM in Polen und der Ukraine war Poença nominiert worden. Bislang leitete er 15 Spiele in der Champions League, darunter zwei Heimspiele der Münchner. Beide Partien - das 0:2 gegen Bordeaux im November 2009 und das 2:3 im Achtelfinal-Rückspiel 2011 - verloren die Bayern.

Das Endspiel der Champions League der Frauen in München wird für einen Zuschauerrekord sorgen. Bislang werden für die Partie zwischen dem 1. FFC Frankfurt und Titelverteidiger Olympique Lyon am Donnerstag (18 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) über 37.000 Fans erwartet. Das teilte der DFB auf seiner Internetseite mit. Die bisherige Bestmarke stammt aus dem Mai 2009. Damals hatten 28.112 Zuschauer das Final-Rückspiel im damaligen Uefa Cup zwischen dem FCR Duisburg und Swesda Perm aus Russland in der Duisburger Arena verfolgt.

Der brasilianische Profi Dakson da Silva vom bulgarischen Erstligisten Lokomotive Plowdiw kommt trotz einer positiven Dopingprobe mit einer Verwarnung davon. Der Mittelfeldspieler war nach dem 1:0-Sieg von Plowdiw im Pokalhalbfinale gegen Litex Lowetsch positiv auf das Medikament Methylprednisolon getestet worden. Der verbotene Wirkstoff wird häufig als Salbe gegen chronische Entzündungen verwendet. Das Bulgarische Olympische Komitee teilte mit, dass der 24-Jährige keine Sperre befürchten müsse, da er unabsichtlich mit dem verbotenen Wirkstoff in Kontakt gekommen sei.

Zweitligist Union Berlin hat Torwart Daniel Haas verpflichtet. Der 28-Jährige wechselt nach sieben Jahren bei 1899 Hoffenheim nach Berlin, wo er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014 erhielt. Dagegen darf Unions bisheriger Ersatzkeeper Marcel Höttecke den Club verlassen.

max/dpa/sid



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.