Topspiel in den Niederlanden Eindhoven verliert gegen Ajax trotz Götze-Treffer die Tabellenführung

Mit einem Punkt Vorsprung vor Rekordmeister Ajax ging die PSV Eindhoven um Mario Götze ins niederländische Spitzenspiel. Das ist von einem umstrittenen Treffer entschieden worden.
Die Freude von Mario Götze (Nummer 27) und Kollegen währte nicht lang

Die Freude von Mario Götze (Nummer 27) und Kollegen währte nicht lang

Foto:

OLAF KRAAK / AFP

Im Spitzenspiel der niederländischen Eredivisie hat die PSV Eindhoven ein Treffer von Mario Götze nicht gereicht. Gegen Ajax Amsterdam verlor das Team von Trainer Roger Schmidt 1:2 (0:1) und musste dem Rekordmeister die Tabellenführung überlassen. Ajax liegt mit 48 Zählern nun zwei Punkte vor Eindhoven.

Vor leeren Rängen erzielte Götze in einem Spiel mit nur wenigen Höhepunkten den zwischenzeitlichen Ausgleich (53. Minute). Im vergangenen Ligaspiel beim 1:0 in Groningen hatte Götze sein erstes Saisontor erzielt.

Ajax war im ersten Durchgang durch Brian Brobbey in Führung gegangen (34.). Der 19-Jährige, der gerade erst von Bundesligist RB Leipzig als Leihgabe zurückgekehrt war, traf per Kopf. Den umstrittenen Siegtreffer erzielte Noussair Mazraoui (74.), dabei war unklar, ob der Ball zuvor bereits im Aus gewesen war. Erst nach langem Studium der Videobilder zählte der Treffer.

Für Eindhoven war es die erste Liga-Pleite seit Ende Oktober, damals unterlag man Ajax 0:5. Letztmals holte der 24-malige niederländische Meister in der Saison 2017/2018 den Titel.

hba/dpa/sid