Nach Ermittlungen wegen eines wohl gefälschten Impfzertifikates Anfang tritt als Coach von Werder Bremen zurück

Am Donnerstag wurden Ermittlungen gegen den Werder-Coach wegen eines angeblich gefälschten Corona-Impfzertifikates bekannt, nun ist Markus Anfang nicht mehr Trainer der Bremer. Der Zweitligist hat den Rücktritt bestätigt.
Markus Anfang

Markus Anfang

Foto: Daniel Karmann / dpa

Markus Anfang ist als Trainer von Fußball-Zweitligist Werder Bremen zurückgetreten. Grund für die Entscheidung sind laut Vereinsangaben  staatsanwaltschaftliche Ermittlungen gegen den Coach und die dadurch aufkommende Unruhe im Verein. Es besteht der Verdacht, dass Anfang ein gefälschtes Impfzertifikat benutzt haben soll.

Auch Co-Trainer Florian Junge ist zurückgetreten, in der Mitteilung der Bremen heißt es, es gebe staatsanwaltschaftliche Ermittlungen gegen »beide Trainer«.

»Ich habe aufgrund der inzwischen extrem belastenden Lage für den Verein, die Mannschaft, meine Familie und auch mich selbst entschieden, dass ich meine Aufgabe als Cheftrainer von Werder Bremen mit sofortiger Wirkung beende«, wird Markus Anfang zitiert: »Ich habe daher die verantwortlichen Personen um die umgehende Auflösung meines Vertrages gebeten, diesem Wunsch haben sie entsprochen. Ich wünsche Werder heute im Spiel gegen Schalke und für die Zukunft maximalen Erfolg.«

Im Spitzenspiel gegen Schalke 04 am Samstagabend wird Co-Trainer Danjiel Zenkovic das Team betreuen.

»Markus und Florian übernehmen mit ihrem Schritt Verantwortung und tragen somit dazu bei, die Unruhe, die in den letzten Tagen rund um den Verein und die Mannschaft aufgekommen ist, zu beenden. Wir respektieren ihre Entscheidung und werden uns nun auf die Suche nach einem neuen Cheftrainer machen«, sagte Frank Baumann, Geschäftsführer Fußball.

Anfang wies Anschuldigungen zuletzt zurück

Anfang soll ein gefälschtes Impfzertifikat verwendet haben, ob es um das digitale Zertifikat oder das gelbe Impfbuch geht, ist weiter offen. Die mögliche Fälschung ist dem Bremer Gesundheitsamt aufgefallen. Anfang soll die Behörde aufgesucht haben müssen, nachdem zuletzt ein Spieler von Werder Bremen, Marco Friedl, positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

Laut der Bremer Mitteilung vom Donnerstagabend  hat Anfang die Anschuldigungen entschieden zurückgewiesen und beteuert nachdrücklich, vollständig geimpft zu sein.

Anfang hatte den Bundesligaabsteiger zu Saisonbeginn übernommen und war für eine Ablösesumme von angeblich 400.000 Euro aus Darmstadt gekommen. Zuvor hatte der 47-Jährige auch als Trainer des 1. FC Köln und von Holstein Kiel gearbeitet.

jan
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.