Medienbericht Ribery wechselt zu den Bayern

Seit langem war ein Wechsel von Franck Ribery zu Bayern München im Gespräch. Nun ist der Transfer des französischen Nationalspielers anscheinend geglückt. Dies meldet der sid. Für die Verstärkung muss der deutsche Rekordmeister aber tief in die Tasche greifen.


Hamburg - Nach Informationen des Sport-Informations-Dienstes (sid) einigten sich der FC Bayern München und Ribery auf einen Vertrag ab der kommenden Saison. Die Ablösesumme für den Mittelfeldspieler von Olympique Marseille soll etwa 15 Millionen Euro betragen.

Franzose Ribery: Weit oben auf der Wunschliste
AFP

Franzose Ribery: Weit oben auf der Wunschliste

Die Münchner wollten den Transfer weder bestätigen, noch dementieren. "Wir schaffen Fakten, und wenn wir sie geschaffen haben, geben wir sie bekannt", sagte Bayern-Mediendirektor Markus Hörwick.

Ribery stand seit langem weit oben auf der Wunschliste des deutschen Rekordmeisters. Zuletzt hatte der 24-Jährige aber noch betont, dass er lieber nach England oder Spanien wechseln wolle. Der französische Nationalspieler wäre der fünfte Neuzugang der Bayern für die kommende Saison.

Bereits gestern hatte der Club die Verpflichtung des Gladbachers Marcell Jansen bestätigt. Die Ablösesumme für den deutschen Nationalspieler soll rund neun Millionen Euro betragen. Außerdem wechseln Jose Ernesto Sosa (Estudiantes de la Plata/zehn Millionen), Hamit Altintop (Schalke 04/ablösefrei) und Jan Schlaudraff (Alemannia Aachen/eine Million) nach München.

hut/sid



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.