FC Barcelona Superstar Messi verletzt sich am Knie

Lionel Messi steht kurz davor, den Uralt-Rekord von Gerd Müller zu brechen - doch darauf wird der Argentinier warten müssen. Der Superstar des FC Barcelona verletzte sich gegen Benfica Lissabon am Knie und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Barcelona-Profi Messi: Knieverletzung im Spiel gegen Lissabon zugezogen
AFP

Barcelona-Profi Messi: Knieverletzung im Spiel gegen Lissabon zugezogen


Hamburg - Lionel Messi lief allein aufs gegnerische Tor zu, nur Benficas Torwart Artur trennte Barcelonas Superstar vom Führungstreffer im Champions-League-Spiel. Doch beim Versuch, seinen Gegenspieler auszuspielen, kollidierten die beiden. Messi schoss zwar noch aufs Tor, sank dann aber zusammen und fasste sich mit schmerzverzerrtem Gesicht ans Knie.

Die Partie endete 0:0. Barça war bereits vor der Partie als Gruppensieger qualifiziert. Benfica muss sich mit der Europa League trösten.

Der Argentinier musste von den Sanitätern mit einer Trage vom Platz gebracht werden, anschließend wurde er mit dem Verdacht auf eine Knieverletzung ins Krankenhaus gefahren. "Messi hat einen Bluterguss an der Außenseite des linken Knies. Er wird sich nun weiteren Tests unterziehen", teilte der Club mit. Mitspieler Thiago Alcantara sagte: "Hoffentlich ist es nichts Schlimmes."

Ein anderer Teamkollege, Sergi Roberto, sagte: "Wenn Messi gefoult wird, steht er immer direkt auf und macht weiter, als ob nichts passiert sei. Insofern waren wir schon irritiert, dass er diesmal nicht weitermachen konnte."

Messi hat in diesem Jahr bereits 84 Tore geschossen, nur eins weniger als Gerd Müller in dessen Rekordjahr 1972. Barcelona hat in diesem Jahr noch drei Ligapartien und ein Pokalspiel zu absolvieren - eine eigentlich optimale Ausgangslage für Messi. Doch nun könnte Müllers Rekord doch bestehen bleiben.

leh/AP/Reuters



insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
blabliblupp 06.12.2012
1. Spielt doch keine Rolle
Der uralt Rekord von Gerd Müller. Der beste Kicker derWelt am Knie verletzt! Werd schnell eieder gesund, Lionel. Wir wollen weiter hohe Kunst genießen.
Reziprozität 06.12.2012
2.
Sah ziemlich böse aus im Fernsehen, obgleich dem Benfica-Goalie nichts vorzuwerfen ist. Ich hoffe mal, dass Lionel Messi schnell wieder fit wird, ob das noch 2012 sein wird, muss man abwarten. Falls es dieses Jahr nichts mehr wird mit dem Comeback, hat er ja im nächsten Jahr noch die Chance den Uraltrekord von Gerd Müller zu knacken. 21 Tore in 14 Ligaspielen stehen ja schon jetzt für ihn zu Buche. Wahnsinn!
sydney2012 06.12.2012
3. Muellers Rekord besser als Messi
Muellers rekord besser als Messi da Mueller viel weniger Spiele hat absolviert um die marke von 85 Toren zu erreichen. Messi is Weltklasse, keine Frage, jedoch war und ist Mueller wenn es um Tore und Toreffecience geht viel besser. 68 Tore in 60 Laenderspielen sagt bereits alles
frubi 06.12.2012
4. .
Zitat von sysopAFPLionel Messi steht kurz davor, den Uralt-Rekord von Gerd Müller zu brechen - doch darauf wird der Argentinier warten müssen. Der Superstar des FC Barcelona verletzte sich gegen Benfica Lissabon am Knie und musste ins Krankenhaus gebracht werden. http://www.spiegel.de/sport/fussball/messi-verletzt-sich-am-knie-a-871243.html
Musste irgendwann kommen. Der wurde ja als Junge schon mit Hormonen behandelt um überhaupt die 169 cm zu erreichen und allein da würde ich als Laie vermuten, dass er nicht bis 28 auf diesem Niveau hätte spielen können. Zudem spielt Messi immer im höchsten Tempo und dribbelt den Gegnern Knoten in die Beine. Das es irgendwann auch mal bei ihm Peng macht, war absehbar. Barca wird dadurch aber kein einfacherer Gegner.
danielitinho 06.12.2012
5.
Zitat von frubiMusste irgendwann kommen. Der wurde ja als Junge schon mit Hormonen behandelt um überhaupt die 169 cm zu erreichen und allein da würde ich als Laie vermuten, dass er nicht bis 28 auf diesem Niveau hätte spielen können. Zudem spielt Messi immer im höchsten Tempo und dribbelt den Gegnern Knoten in die Beine. Das es irgendwann auch mal bei ihm Peng macht, war absehbar. Barca wird dadurch aber kein einfacherer Gegner.
erstens hat da anscheinend nix peng gemacht, sonder ist ne knieprellung zweitens hat diese verletzung mal gar nix mit der hormontherapie in seiner jugend zu tun, sondern er ist halt mit dem torwart zusammengerasselt. das hätte auch dem ronaldo, rooney oder ibrahimovic so passieren können (wobei zlatan wahrscheinlich den torwart samt ball ins tor geschoben hätte;-)) lg daniel
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.