Ex-Nationalspieler in der Türkei Erster Treffer für den Klub – Özil schießt Fenerbahçe zum Sieg

Im Januar wechselte Mesut Özil in die Türkei, ein Tor gelang ihm danach nicht. Nun hat sich das geändert: Dank eines Treffers des 32-Jährigen hat Fenerbahçe einen erfolgreichen Saisonauftakt gefeiert.
Mesut Özil (Archivbild)

Mesut Özil (Archivbild)

Foto:

KENAN ASYALI / AFP

Mesut Özil hat Fenerbahçe zu einem erfolgreichen Auftakt in die Fußballsaison der Süperlig verholfen. Der ehemalige Nationalspieler erzielte am Sonntag den entscheidenden Treffer zum 1:0 (0:0) bei Aufsteiger Adana Demirspor.

In der 46. Minute traf der 32-Jährige nach Vorarbeit von Irfan Kahveci für die favorisierten Gäste. Für Özil war das erste Tor seit seinem Wechsel in die Türkei im vergangenen Januar. Im ersten Halbjahr hatten den Weltmeister von 2014 immer wieder Verletzungen zurückgeworfen, in elf Partien war er ohne Treffer geblieben, bereitete ein Tor vor.

Özil hatte davor mehr als sieben Jahre beim FC Arsenal in der Premier League gespielt. Ein großer Torjäger war er auch dort nicht gewesen, in 254 Einsätzen gelangen ihm 44 Treffer. Dafür sorgte er für bemerkenswerte 77 Vorlagen.

Nur zu einem kurzen Debüt kam Serdar Dursun. Der Stürmer, der noch in der vergangenen Saison für Darmstadt 98 spielte und Zweitliga-Torschützenkönig wurde, kam zur zweiten Hälfte und musste schon in der 70. Minute wieder runter vom Platz.

mon/dpa/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.