Nach versuchtem Raubüberfall Kolasinac und Özil aufgewühlt, aber im Training

Einen Tag nach dem versuchten Raubüberfall auf Mesut Özil wird der Arsenal-Profi am Teamtraining teilnehmen. Auch sein Verteidiger steht auf dem Platz.

Mesut Özil während des Testspiels gegen Bayern München am 17. Juli
Ariana Ruiz / DPA

Mesut Özil während des Testspiels gegen Bayern München am 17. Juli


Mesut Özil und Sead Kolasinac werden am Tag nach dem versuchten Raubüberfall auf Özil und seine Frau wieder am Training des FC Arsenal teilnehmen. "Beiden geht es gut und sie werden heute trainieren", sagte ein Sprecher des Klubs. Der "Guardian" schrieb mit Verweis auf Vereinsangaben, dass beide Spieler aber aufgewühlt seien.

Auch Kolasinac, der sich den Angreifern entgegengestellt hatte, bestätigte am Freitag via Twitter, dass es den Arsenal-Profis gut gehe.

Nach Informationen des SPIEGEL war Özil zusammen mit seiner Frau zu dem Wohnhaus seines Teamkollegen Kolasinac gefahren. Dort wurden sie von den Angreifern, die sich auf Motorrädern oder Mopeds genähert hatten, mit Messern attackiert. Die Täter sollen es auf das Auto des Profis des FC Arsenal und wohl auch auf Wertsachen abgesehen haben.

svs/dpa



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Papazaca 26.07.2019
1. Keiner kann bei einem Überfall gleichgültig sein.
Andererseits verfolge ich Özil nicht mehr groß. Ob er jetzt blonde Haare hat, Arsenal ihn vielleicht verkaufen will, es gab so ein mediales Overkill, das ich für mich das Thema Özil vermieden habe. Das er auf diese Weise in die Schlagzeilen kommt, plus seines mutigen Kumpels Kolasinac, kann man niemandem wünschen. Ich hoffe, beide überstehen den Überfall gut. Und mein Interesse wird sich wieder auf freundliche Distanz einpendeln. Fehlt nur noch Telegramm Erdogans, der ist doch nie weit .....
seeyouin1982 26.07.2019
2. Respekt
vor Kolasinac. Zumindest auf der kurzen Videosequenz scheint es so, als habe er äußert mutig agiert. Özil muss dankbar sein, so einen Freund zu haben. Die arme Amine sollte sich überlegen, ob sie bei Özil richtig ist, zumindest scheint er nicht grad Beschützerinstinkte zu haben.
issernichsüss 26.07.2019
3. Die wollen doch nur spielen!
Das vorgefallene gibt zwar schöne Bilder, aber was sich Kolasinac dabei gedacht hat die Angreifer so übermutig und selbstlos anzugehen, das entschließt sich mir nicht. Ich denke Özil hat es richtig gemacht, da er ja auch noch seine Frau in Sicherheit bringen musste. Das sieht dann zwar nicht so spektakulär aus, ist aber die einzig richtige Aktion gegenüber einer Situation/Lage mit bewaffneten Räubern....
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.