Mesut Özil zu Boatengs Rückhalt "Danke Bro für deine Worte"

Erstmals seit seinem Rücktritt hat sich Mesut Özil öffentlich zu Wort gemeldet. Er dankte Jérôme Boateng, der mit klaren Worten die Nationalmannschaftskollegen für ihr Schweigen kritisierte.

Mesut Özil und Jérôme Boateng bei der WM in Russland
DPA

Mesut Özil und Jérôme Boateng bei der WM in Russland


Mesut Özil hat sich zu den Aussagen von Jérôme Boateng geäußert, mit denen der Nationalspieler die Zurückhaltung seiner DFB-Teamkollegen gegenüber Özil kritisiert hatte. "Wo waren die Mitspieler, die sich bei Mesut bedankt haben?", hatte Boateng der "Süddeutschen Zeitung" gesagt. Özil schrieb nun auf Instagram: "Danke Bro für deine Worte. Du warst beim DFB immer ein Mitspieler, der auch in schwierigen Momenten da war."

Özil hatte seine Karriere in der Nationalmannschaft nach dem deutschen WM-Vorrundenaus beendet und in einer dreiteiligen Erklärung fehlenden Rückhalt innerhalb des DFB gegen rassistische Attacken von außen beklagt. Seither hatte Özil geschwiegen. Boateng hatte sich anschließend als einer von wenigen Spielern direkt dazu geäußert.

"Anscheinend haben viele sich nicht zu äußern getraut, weil sie gedacht haben, dass das bei den deutschen Fans nicht so gut ankommt", sagte Boateng. "Aber da geht es nicht um die Aktion mit dem Foto (von Özil und Ilkay Gündogan mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan - Anm. d. Red.). Da geht es um einen tollen Spieler, der mit uns Weltmeister geworden ist, der den deutschen Fußball auch ein Stück weit verändert hat. Sich dann zu enthalten, finde ich schade."

sak



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.