Millionen-Bestechung Schweizer Sportrechte-Agentur unter Verdacht

Dem Fußballgeschäft droht ein großer Bestechungsskandal: Nach SPIEGEL-Informationen soll die Schweizer Sportvermarktungs-Holding ISMM Funktionäre mit mehr als zehn Millionen Euro geschmiert haben. Auch Fifa-Vertreter sollen Geld erhalten haben.