Zugegebenes Handspiel Klose erhält italienischen Fair-Play-Preis

Lob und Anerkennung war ihm bereits von allen Seiten zugetragen worden, nun wurde Miroslav Klose mit dem Fair-Play-Preis des AC Florenz ausgezeichnet. Er hatte im Spiel mit Lazio Rom gegen Neapel zugegeben, einen Treffer mit der Hand erzielt zu haben.
Lazio-Spieler Klose: Würdigung fairen Verhaltens

Lazio-Spieler Klose: Würdigung fairen Verhaltens

Foto: Hannibal Hanschke/ dpa

Hamburg - Die Herzen der Italiener, die an Gesten ja nicht gerade sparen, hat er mit einer kleinen Handbewegung im Sturm erobert: Miroslav Klose hatte ihm Spiel seines Clubs Lazio Rom gegen den SSC Neapel (0:3) zugegeben, dass er einen Treffer mit der Hand erzielt hatte. "Dafür verdient er einen Preis", hatte Neapels Kapitän Paolo Cannavaro nach dem Spiel verkündet. Nun hat der AC Florenz Klose mit einer Fair-Play-Trophäe ausgezeichnet.

Der Club überreichte dem deutschen Nationalstürmer die vereinseigene "Violette Karte" als Anerkennung seiner Ehrlichkeit und Fairness auf dem Spielfeld. Diese "Cartellino Viola" vergibt der Verein monatlich an Spieler aus italienischen Ligen, die sich durch ehrliche Aktionen besonders hervorgetan haben. Zuvor hatte bereits der Deutschen Fußball-Bund (DFB) seinen Stürmer vor dem Länderspiel gegen Schweden (4:4) im Rahmen der Initiative "Fair ist Mehr" geehrt.

"Ich habe kein Problem damit, meine Schuld zuzugeben. Ich habe dies für die Kinder getan, die uns zuschauen", sagte der 34-Jährige bei der Preisverleihung in Florenz. Diese Einstellung hatte zuvor schon Lazio-Coach Vladimir Petkovic gelobt: "Sein Verhalten ist für den ganzen Fußball ein Beispiel."

Es war nicht das erste Mal, dass Klose eine Schiedsrichterentscheidung zu seinen Ungunsten korrigierte. Am 30. April 2005 hatte sich der damals noch für Werder Bremen spielende Klose geweigert, einen Elfmeter gegen Arminia Bielefeld anzunehmen, der nicht gerechtfertigt war. Damals gewannen die Bremer dennoch 3:0 - Klose wurde später ebenfalls mit Fairplay-Preisen für sein Handeln auf dem Platz ausgezeichnet.

psk/sid