Borussia Dortmund Langerak bis zur Winterpause im BVB-Tor

Weltmeister Roman Weidenfeller auf der Bank, Ersatzkeeper Mitchell Langerak im Tor: Das wird bei Borussia Dortmund erst einmal so bleiben. Trainer Jürgen Klopp legte sich auf den Australier als Nummer eins für den Rest der Hinrunde fest.
BVB-Torwart Langerak: "Es gibt keinen Grund zu wechseln"

BVB-Torwart Langerak: "Es gibt keinen Grund zu wechseln"

Foto: Federico Gambarini/ dpa

Hamburg - Mitchell Langerak wird in den verbleibenden drei Hinrunden-Partien der Fußballbundesliga im Tor von Borussia Dortmund stehen. "Es gibt keinen Grund zu wechseln. Mitch wird die nächsten drei Spiele bekommen. Aber es ist keine Entscheidung für die Ewigkeit, im neuen Jahr geht alles wieder von vorne los", sagte BVB-Trainer Jürgen Klopp bei der Pressekonferenz im Vorfeld des Auswärtsspiels am Samstag (15.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) bei Hertha BSC.

"Ich habe am Mittwoch mit Roman Weidenfeller ein sehr gutes Gespräch geführt. Er wird kämpfen und hat schon im Training damit begonnen. Es ist gut, zwei so starke Torhüter zu haben", sagte Klopp, der Weidenfeller erstmals gegen Hoffenheim durch Langerak ersetzt hatte.

In Berlin werden Dortmund Mats Hummels und Lukasz Piszczek wieder zur Verfügung stehen. Beide fehlten wegen kleinerer Blessuren im letzten Champions-League-Gruppenspiel gegen den RSC Anderlecht (1:1).

ham/sid