Muskelbündelriss WM-Aus für Shkodran Mustafi

Bundestrainer Joachim Löw muss bei der WM in Brasilien einen weiteren Aufall verkraften. Shkodran Mustafi zog sich beim Achtelfinalsieg gegen Algerien einen Muskelbündelriss zu. Die WM ist für den Abwehrspieler vorbei.

DFB-Spieler Mustafi: Muskelfaserriss im linken Oberschenkel
AFP

DFB-Spieler Mustafi: Muskelfaserriss im linken Oberschenkel


SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Der deutsche Nationalspieler Shkodran Mustafi fällt für weitere Einsätze bei der Weltmeisterschaft in Brasilien aus. Der Abwehrspieler von Sampdoria Genua zog sich beim 2:1-Sieg im Achtelfinale gegen Algerien einen Muskelbündelriss im linken hinteren Oberschenkel zu. Dies teilte die medizinische Abteilung des DFB mit.

"Er wird uns wohl für den weiteren Turnierverlauf nicht mehr zur Verfügung stehen", sagte Bundestrainer Joachim Löw, der Mustafi nach seiner Auswechslung in der 70. Minute durch Sami Khedira ersetzt hatte. Nach einer ersten Diagnose seien für Mustafi mehrere Wochen Pause vorausgesagt worden.

Zudem wurde Bastian Schweinsteiger in der 109. Minute wegen Krämpfen vorsorglich aus dem Spiel genommen. Bei dem Bayern-Profi sei ein Einsatz im Viertelfinale gegen Frankreich am Freitag (18 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) aber möglich.

Offen ist weiterhin die Situation von Abwehrspieler Mats Hummels und Offensivkraft Lukas Podolski. BVB-Profi Hummels war gegen Algerien aufgrund eines grippalen Infekts ausgefallen. Podolski fehlte wegen muskulärer Probleme. Bereits vor Turnierbeginn hatte sich Marco Reus schwer verletzt und für die WM absagen müssen.

tpr/dpa



insgesamt 47 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kaiser-k 01.07.2014
1. Arbeitszeugnis:
"... er hat sich ehrlich bemüht." Nicht mehr, nicht weniger.
wütender_bürger 01.07.2014
2.
Nun wird er sich ärgern nachnominiert geworden zusein.
gorontalo 01.07.2014
3. Der Ausfall von Mustafi ...
... dürfte eher Segen als Fluch für die Mannschaft sein, denn grandios war seine Leistung bei der WM wahrlich nicht. Wenn dafür Lahm aus dem Mittelfeld genommen wird und in der Position spielt, die er kann (Verteidigung) sieht es in der Defensive wieder deutlich besser aus. Idealerweise ist Hummels auch wieder bis zum nächsten Spiel fit. Der Ausfall von Reus ist ein echter Verlust, den die Mannschaft in den weiteren KO-Spielen noch spüren wird. Trotz allem: Gute Besserung, Shkodran!
bumminrum 01.07.2014
4. kein Verlust
Nach dem Wechsel von Lahm auf diese Position standen die Deutschen deutlich besser. Der gehört auch da hin und nicht als wirkungslose Fehlbesetzung ins Mittelfeld.
!!!Fovea!!! 01.07.2014
5.
Zitat von sysopAFPBundestrainer Joachim Löw muss bei der WM in Brasilien einen weiteren Aufall verkraften. Shkodran Mustafi zog sich beim Achtelfinalsieg gegen Algerien einen Muskelfaserriss zu. Die WM ist für den Abwehrspieler vorbei. http://www.spiegel.de/sport/fussball/mustafi-verletzt-sich-beim-wm-achtelfinale-deutschland-gegen-algerien-a-978436.html
Wir werden, nach dem gestrigen Spiel, dieses verkraften können. WTH ist Mustafi? Wie der Reporter mit Recht behauptete, selbst in Italien ist man erstaunt, dass der nominiert wurde...., das sagt doch viel aus.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.