Nach Champions-League-Aus Roma trennt sich von Trainer Di Francesco

Nach dem späten Ausscheiden aus der Champions League hat sich die AS Rom von ihrem Trainer getrennt. Dabei hatte Eusebio Di Francesco das Team in der vergangenen Saison noch in das Halbfinale geführt.

Eusebio Di Francesco
AP

Eusebio Di Francesco


Die AS Rom hat einen Tag nach dem späten Aus im Champions-League-Achtelfinale beim FC Porto ihren Trainer Eusebio Di Francesco entlassen. Das gab der Klub in einer Mitteilung auf seiner Website bekannt.

Der 49-Jährige spielte bereits in seiner Zeit als Aktiver für die Roma und war vor zwei Jahren als Trainer in die italienische Hauptstadt zurückgekehrt.

In der Serie A ist die Roma derzeit Fünfte. In der vergangenen Saison erreichte die Mannschaft noch das Halbfinale der Champions League. Dort scheiterte sie gegen den FC Liverpool. Durch einen dritten Platz in der Liga qualifizierte sich das Team in der vergangenen Saison direkt für die Königsklasse.

Vor der Saison hatten mit Torhüter Alisson sowie Mittelfeldspieler Radja Nainggolan und Kevin Strootman drei Leistungsträger den Klub verlassen.

hba



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Levator 07.03.2019
1. Tuchel
aufgepasst! Mit so viel Geld im Rücken nicht in die nächste Runde eingezogen kann zur Freistellung führen! Aber keine Sorge! Bald wird in Dortmund wieder ein Job frei...
Kaffeeforyou 07.03.2019
2. mein Gott
haben die Vereine nicht Begriffen , dass in einem Spiel immer einen Sieger und einen Verlierer gibt?....Immer das selber Spiel; immer muss ein Trainer gehen...
briancornway 08.03.2019
3. Typische Reaktion
Wenn ein Trainer direkt nach dem Ausscheiden gefeuert wird, dann war er schon vorher quasi abgesägt, und dann haben die Säger eine Mitschuld am Ausscheiden. Wenn man denn ein Opferlamm für nötig hält ... dann gibt's die Abfindung als Schmerzensgeld.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.