Fußball-Nationalmannschaft Flick holt einen Spezialisten für Standardsituationen

Bundestrainer Hansi Flick setzt auf zwei neue Mitarbeiter in seinem Stab: Andreas Kronenberg wird die Torhüter coachen, der Däne Mads Buttgereit kümmert sich um ein Gebiet, auf dem die DFB-Elf zuletzt schwächelte.
Hansi Flick plant die Zukunft der Nationalmannschaft

Hansi Flick plant die Zukunft der Nationalmannschaft

Foto:

ANDREAS GEBERT / POOL / EPA

Bei seiner künftigen Mannschaft sind noch einige Fragen offen, doch sein eigenes Team hat Bundestrainer Hansi Flick nun vervollständigt: Andreas Kronenberg vom SC Freiburg wird bei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft den Posten von Andreas Köpke als Torwarttrainer übernehmen. Der Däne Mads Buttgereit kommt als externer Experte und Spezialtrainer, vor allem für Ecken und Freistöße.

»Andreas Kronenberg ist ein absoluter Fachmann, durch dessen Schule in zehn Jahren beim SC Freiburg unter anderen ausgezeichnete Bundesligatorhüter wie Oliver Baumann, Roman Bürki, Rafal Gikiewicz, Alexander Schwolow, Mark Flekken und Florian Müller gegangen sind«, sagte Flick.

Standardexperte Buttgereit werde die DFB-Auswahl »mit seinen speziellen Fähigkeiten weiter voranbringen«. Damit, so Flick, sei sein Team »mit Blick auf die anstehenden großen Aufgaben und Ziele nun vollständig«. Somit ist auch klar, dass Hermann Gerland nach seiner Zeit beim FC Bayern nicht zum DFB stoßen wird.

Sorg bleibt, Röhl zweiter Co-Trainer

Flick hatte zuvor bereits Danny Röhl als zweiten Co-Trainer neben Marcus Sorg geholt. Zudem verstärkt Rio-Weltmeister Benedikt Höwedes das Teammanagement der Nationalelf.

Andreas Kronenberg

Andreas Kronenberg

Foto:

Philipp von Ditfurth / dpa

Der Schweizer Kronenberg, 46, wird für eine Saison parallel zu seinem Engagement beim DFB weiter als Torwarttrainer des SC Freiburg arbeiten. Er unterschrieb bis 2024. Beim DFB sei »viel in Bewegung, und ich möchte mich in die Entwicklung des Torwartspiels einbringen. Ich weiß, dass ich in große Fußstapfen trete«, sagte Kronenberg.

Der 36 Jahre alte Buttgereit war als Trainer für Standardsituationen beim dänischen Erstligisten FC Midtjylland tätig und zuletzt Co-Trainer der dänischen U18. Dass Fußballteams Spezialisten für Standards beschäftigen, ist nicht neu. Der Däne Thomas Grønnemark arbeitete etwa unter anderem für den FC Liverpool. Beim DFB-Team zählten ruhende Bälle in der Ära Löw nicht zu den Stärken.

Flick hatte sein Amt als Nachfolger von Joachim Löw am 1. August angetreten. Anfang September stehen seine Debütspiele in der WM-Qualifikation gegen Liechtenstein, Armenien und Island an.

krä/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.