»Schwierige Situation« Nationalspieler Goretzka fällt nach Operation am Knie lange aus

Bereits in der vergangenen Saison fiel Leon Goretzka mit einer Knieverletzung aus, nun musste er sich erneut operieren lassen. Wie lange er nicht spielen kann, ist unbekannt. Die Zeit bis zur WM in Katar wird aber knapp.
Erneut verletzt: Leon Goretzka, hier beim Länderspiel im Juni gegen Ungarn

Erneut verletzt: Leon Goretzka, hier beim Länderspiel im Juni gegen Ungarn

Foto: Alexander Hassenstein / Getty Images

Nationalmannschaftskapitän Manuel Neuer macht sich trotz einer »schwierigen Situation« für Leon Goretzka zum Start in die WM-Saison noch keine Sorgen um seinen frisch operierten Kollegen. »Gerade am Anfang einer Saison, wenn man in der Vorbereitung ist, möchte man natürlich gesund da durch und alles aufbauen im Hinblick auf die Hinrunde, die ganze Saison und auf die Weltmeisterschaft. Und das ist natürlich erst mal ein Rückschlag für einen Spieler«, sagte Neuer.

Goretzka selbst teilte über Instagram mit, dass es ihm nach einem »anfänglichen Schock« wieder »sehr gut« gehe.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Bei Goretzka sei eine Auffälligkeit im linken Knie festgestellt und arthroskopisch beseitigt worden, teilte der Klub zuvor mit. »Der Eingriff verlief planmäßig und erfolgreich«, hieß es. Wie lange Goretzka ausfällt, teilten die Bayern nicht mit. Einige Wochen wird der 27-Jährige aber fehlen. Der Mittelfeldakteur hatte bereits von Dezember 2021 bis März 2022 wegen einer Knieverletzung pausiert.

Goretzka hat neue Konkurrenz beim FC Bayern

Der Zeitpunkt für den oft verletzten Goretzka ist heikel. Am 23. November bestreitet Deutschland sein erstes WM-Spiel gegen Japan. Goretzka muss bis dahin fit werden und auf seine Einsatzzeiten kommen, was bei den Bayern wohl nicht mehr so selbstverständlich ist wie in den vergangenen Jahren. Auf seiner Position verpflichtete der Rekordmeister in dieser Transferperiode Ryan Gravenberch von Ajax Amsterdam, außerdem ist Leipzigs Konrad Laimer weiter im Gespräch. Bei der Nationalelf streitet sich Goretzka voraussichtlich mit İlkay Gündoğan um den Platz im Mittelfeld  neben Joshua Kimmich.

»Wer Leon kennt, weiß, dass er die richtige Einstellung hat, dass er auch clever und klug sein muss, auf seinen Körper zu hören«, sagte Neuer. »Er ist ein starker Typ und starker Charakter – und er wird auch wieder stark zurückkommen. Da mache ich mir keine Sorgen um ihn.«

Vor der WM vom 21. November bis 18. Dezember 2022 in Katar stehen für die deutsche Nationalmannschaft noch zwei Spiele in der Nations League an. Am 23. September läuft die Auswahl von Hansi Flick in Leipzig gegen Ungarn auf. Das Spiel in England findet drei Tage später statt.

kjo/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.