Nations League Lewandowski trifft, dann geht Polen gegen Belgien unter

Sechs Tore erzielte Belgien gegen Polen, fast alle in Hälfte zwei. Dabei war das Team von Robert Lewandowski zunächst in Führung gegangen. Und: Nach dem Aus in der WM-Qualifikation triumphierte die Ukraine gegen Irland.
Polens Robert Lewandowski im Zweikampf mit Belgiens Leander Dendoncker (v.l.)

Polens Robert Lewandowski im Zweikampf mit Belgiens Leander Dendoncker (v.l.)

Foto:

Bruno Fahy / dpa

Belgien hat am zweiten Spieltag der Nations League das Spiel gegen Polen gedreht – und wie. Die Gastgeber siegten 6:1 (1:1) und machten damit die 1:4-Auftaktpleite gegen die Niederlande am vergangenen Freitag wett.

Der wechselwillige Stürmer  des FC Bayern München, Robert Lewandowski, hatte sein Team in der 28. Minute in Führung gebracht, noch vor der Pause glich Axel Witsel (42.) aus. Mittelfeldstar Kevin De Bruyne (59.), Leandro Trossard (73./80.), Leander Dendoncker (83.) und Loïs Openda (90.+2) sorgten in Brüssel schließlich für den ersten Sieg der Belgier in der neuen Nations-League-Saison.

Gerade im zweiten Durchgang lieferte Polen eine enttäuschende Leistung ab, bis zur 80. Minute hatten sie in der zweiten Hälfte nur einen Torschuss abgegeben. Torschütze Lewandowski, der in der 69. Minute ausgewechselt wurde, sah die Treffer für Belgien nur noch von der Bank aus. Und es waren einige Sehenswerte dabei, etwa das 4:1, als Trossard den Ball von der linken Strafraumgrenze ungestört über Polens Keeper Bartłomiej Drągowski ins lange Eck schoss.

Die Niederländer haben auch ihr zweites Spiel der neuen Saison gewonnen und setzten sich nach einer turbulenten Schlussphase 2:1 (0:0) in Wales durch. Der ehemalige Wolfsburger Wout Weghorst erzielte in der vierten Minute der Nachspielzeit per Kopf den Siegtreffer. Zuvor hatte Teun Koopmeiners (50.) das Team von Ex-Bayern-Coach Louis van Gaal in Führung gebracht, Rhys Norrington-Davies (90.+2) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich.

Die Elftal ist nun seit elf Spielen ungeschlagen. In Gruppe 4 der A-Liga haben damit nur die Niederlande nach zwei Spielen sechs Punkte auf dem Konto, es folgen Polen und Belgien (je 3) vor Wales (0).

Die Fußball-Nationalmannschaft der Ukraine ist nur drei Tage nach dem Aus in der WM-Qualifikation mit einem Sieg in die Nations League gestartet. Die Ukrainer gewannen am Mittwochabend 1:0 (0:0) in Irland. Viktor Zygankov (48. Minute) erzielte in Dublin den entscheidenden Treffer für seine Mannschaft. Dadurch rückte die Ukraine auf den zweiten Platz ihrer Gruppe vor.

Die Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar hatte die Ukraine am vergangenen Wochenende nach einem 0:1 im Playoff-Finale  gegen Wales verpasst. Wales qualifizierte sich zum ersten Mal seit 64 Jahren für die WM-Endrunde.

Im Parallelspiel der Gruppe 1 setzte sich Schottland 2:0 (2:0) gegen Armenien durch, die Treffer erzielten Anthony Ralston (28.) und Scott McKenna (40.). Schottland ist damit Tabellenführer.

ngo/dpa/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.