Nations League Ronaldo und Haaland treffen doppelt – Rekord für Spaniens Gavi

Portugal überragt mit Cristiano Ronaldo gegen die Schweiz. Gavi wird gegen Tschechien mit 17 Jahren und 304 Tagen zu Spaniens jüngstem Torschützen. Für Norwegen entscheidet wieder mal Erling Haaland.
Cristiano Ronaldo (rechts) jubelt nach dem 2:0

Cristiano Ronaldo (rechts) jubelt nach dem 2:0

Foto:

LAURENT GILLIERON / EPA

Cristiano Ronaldo hat die portugiesische Nationalmannschaft mit einem Doppelpack in der Nations League zu einem klaren Erfolg geführt. Im Duell zweier WM-Teilnehmer besiegte die Selecao im Estadio Jose Alvalade in Lissabon die Schweiz mit 4:0 (3:0), Ronaldo erzielte seine Treffer Nummer 116 und 117 im 187. Länderspiel (35., 39.). Damit baute der 37-Jährige von Manchester United seine Führung in der Torschützenliste auf Nationalmannschaftsebene weiter aus.

William Carvalho (16.) hatte Portugal in Führung geschossen, für den vierten Treffer sorgte Joao Cancelo (69.). Mit vier Punkten aus zwei Spielen ist Portugal Tabellenführer in Gruppe A2. Die Schweizer mit vier Bundesliga-Profis in der Startformationen sind noch ohne Zähler.

Im Parallelspiel in Prag holte Tschechien (vier Punkte) gegen den deutschen WM-Gruppengegner Spanien (zwei) auch ohne den verletzten Leverkusener Torjäger Patrik Schick ein 2:2 (1:1).

Jakub Pesek von Sparta Prag (4.) brachte die Hausherren in Führung, Gavi (45.+3) glich aus. Das Supertalent des FC Barcelona avancierte mit 17 Jahren und 304 Tagen zum jüngsten Torschützen der Seleccion, er unterbot die Marke seines Klubkollegen Ansu Fati aus dem Jahr 2020 um sieben Tage. Jan Kuchta (66.) schoss Tschechien mit einem schönen Heber erneut in Führung, Inigo Martinez (90.) gelang der späte Ausgleich für Spanien.

Haaland-Doppelpack: Norwegen schlägt Schweden

Zweiter Sieg im zweiten Spiel dank Erling Haaland: Norwegen hat in der Nations League drei Tage nach dem 1:0-Erfolg in Serbien auch das skandinavische Duell in Schweden mit 2:1 (1:0) für sich entschieden. Haaland, der zum 1. Juli von Borussia Dortmund zu Manchester City wechselt, erzielte beide Tore für das Team des früheren Köln-Trainers Stale Solbakken.

Haaland traf zunächst nach 20 Minuten per Foulelfmeter. Emil Krafth hatte Morten Thorsby zuvor nur leicht touchiert. In der zweiten Halbzeit ließ der Superstar dann per Flachschuss das 2:0 folgen (69.). Wenig später hatte Haaland, der in 19 Länderspielen nun auf 18 Treffer kommt, sogar noch die Chance auf den Dreierpack, er scheiterte jedoch freistehend an Torwart Robin Olsen.

Erling Haaland

Erling Haaland

Foto: IMAGO/VEGARD GRoTT / IMAGO/Bildbyran

Die Schweden, die ihr Auftaktmatch in Slowenien mit 2:0 ebenfalls gewonnen hatten, erwiesen sich in Solna als mindestens ebenbürtig. Doch im Abschluss ließen sie die Effizienz der Norweger gänzlich vermissen. Anthony Elanga (90.+2) traf spät.

Im zweiten Spiel des Abends in der Gruppe B4 gewann WM-Teilnehmer Serbien gegen Slowenien mit 4:1 (1:1). Kapitän Aleksandar Mitrovic (24.), Sergej Milinkovic-Savic (56.) und Luka Jovic (85.) trafen jeweils aus kurzer Distanz per Kopf. Der Ex-Herthaner Nemanja Radonjic sorgte für den Endstand (90.+2). Für Slowenien war Außenverteidiger Petar Stojanovic per schönem Heber erfolgreich (30.).

Norwegen, das am Donnerstag auf Slowenien trifft, übernahm mit sechs Punkten die Führung in der Gruppe. Schweden und Serbien, die am Donnerstag gegeneinander spielen, folgen mit drei Punkten auf den Rängen zwei und drei.

ara/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.