Nervöse Holländer Oranje-Star kollabiert bei TV-Interview

Die EM-Playoff-Niederlage in Schottland hat den niederländischen Fußballern offensichtlich mehr zugesetzt, als sie zugeben wollen. Am Montag fiel Nationalstürmer Andy van der Meyde bei einem Interview vor laufenden Kameras in Ohnmacht.


Andy Van der Meyde (r., im Zweikampf mit Schottlands Gary Naysmith): Mit dem Kopf gegen einen Lautsprecher
AP

Andy Van der Meyde (r., im Zweikampf mit Schottlands Gary Naysmith): Mit dem Kopf gegen einen Lautsprecher

Amsterdam - Andy van der Meyde, Rechtsaußen der niederländischen Nationalmannschaft, ist am Montag während der Pressekonferenz des niederländischen Fußballverbands (KNVB) zusammengebrochen.

"Während des Interviews ist der Stürmer plötzlich zusammengesackt und mit seinem Kopf gegen einen Lautsprecher gestoßen. Nach dem anfänglichen Schock hat sich der Zwischenfall allerdings nicht als allzu ernst erwiesen", heißt es auf der Webseite des Verbands. Der Kollaps sei durch zu heiße Scheinwerfer bewirkt worden. Nach der anfänglichen Aufregung soll jetzt alles wieder in Ordnung sein.

Van der Meyde, der bei Inter Mailand unter Vertrag steht und am Samstag beim 0:1 in Glasgow auf der rechten Angriffsseite ein ständiger Unruheherd war, wurde vom Verbandsarzt untersucht und ging anschließend mit seinen Teamkollegen zum Mittagessen. Seinem Einsatz im Rückspiel gegen Schottland am Mittwoch in Amsterdam soll trotz des bizarren Zwischenfalls nichts im Wege stehen.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.