Neue Schiedsrichterregeln Harte Zeiten für die Stripper

Ausgelassene Jubelarien nach erzielten Toren sollen in der kommenden Saison nicht mehr auf dem Rasen stattfinden. Der DFB hat seine Schiedsrichter dazu angehalten, die Fifa-Richtlinien für sittengerechtes Feiern zu beachten. Künftig muss das Trikot auch bei freudigen Anlässen unangetastet am Körper bleiben.


Verbotener Torjubel: Rücksicht auf die islamischen Staaten
AP

Verbotener Torjubel: Rücksicht auf die islamischen Staaten

Altensteig - Das Trikotausziehen beim Torjubel wird in der Fußball-Bundesliga ab sofort härter bestraft werden als bisher. Eine Gelbe Karte erhält der Spieler künftig bereits dann, wenn er das Hemd über den Kopf zieht. Das erklärte Eugen Strigel, Schiedsrichter-Lehrwart des DFB, am Samstag beim Vorbereitungslehrgang der Bundesliga- und Zweitligareferees im Schwarzwald-Ort Altensteig-Wart. Der DFB setze eine Regel des Weltfußballverbandes Fifa um. Bisher hatte erst das vollständige Ausziehen des Trikots eine Verwarnung nach sich gezogen.

"Die neue Trikot-Regel besteht wegen der kulturellen Verschiedenheiten in den Ländern der Fifa-Mitglieder", begründete der Vorsitzende des DFB-Schiedsrichter-Ausschusses, Volker Roth, den Beschluss. "In islamischen Staaten gibt es in dieser Hinsicht Probleme." Zudem sei es in Südamerika wegen des Entkleidens zu Sicherheitsproblemen gekommen. "Nachdem Spieler ihre Trikots in Fan-Blöcke geworfen hatten, kam es zu Tumulten und in deren Folge zu Todesfällen." Roth wurde in Altensteig zudem für weitere vier Jahre als Chef der Fifa-Schiedsrichter-Kommission bestätigt.

Zudem wurde bekannt gegeben, dass bei Freundschaftsspielen von Nationalmannschaften künftig nur noch sechs Spieler ausgewechselt werden dürfen. Auch damit werde eine Fifa-Regel umgesetzt. Die Bestimmung gelte allerdings nicht für Testspiele von Bundesliga-Clubs. "Dort darf weiter beliebig oft getauscht werden", sagte DFB-Direktor Willi Hink. Im Trainingslager im Schwarzwald bereiten sich 44 Bundesliga- und Zweitliga-Schiedsrichter auf die kommende Saison vor. Dazu gehört auch eine Prüfung ihres Leistungsstands.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.