Neuer Spielmacher Bremen verpflichtet brasilianischen Nationalspieler

Johan Micoud will trotz eines laufenden Vertrages Werder Bremen in diesem Sommer verlassen. Der Vizemeister möchte den Franzosen zwar halten, hat jetzt aber vorsorglich schon einmal einen möglichen Nachfolger für den Mittelfeldregisseur verpflichtet.


Bremen – Die Grün-Weißen nahmen den Brasilianer Diego bis 2010 unter Vertrag. Der 21-Jährige spielte zuletzt beim FC Porto und soll sechs Millionen Euro kosten. Damit wäre er der teuerste Transfer in der Vereinsgeschichte. Bislang war dies Miroslav Klose, der vor zwei jahren für fünf Millionen Euro aus Kaiserslautern kam.

Brasilianer Diego: "Froh, endlich wieder Fußball spielen zu können"
DPA

Brasilianer Diego: "Froh, endlich wieder Fußball spielen zu können"

"Wir haben Diego schon seit vier Jahren beobachtet. Er ist ein toller Techniker, der starke Pässe spielt und auch selbst den Torabschluss sucht. Er bringt genau die Fähigkeiten mit, die wir in der Offensive benötigen", sagte Trainer Thomas Schaaf zu seinem Neuzugang.

Diego absolvierte bislang 14 Spiele für die brasilianische Nationalmannschaft, steht aber nicht im WM-Kader des Weltmeisters. Er wurde vor wenigen Wochen mit dem FC Porto portugiesischer Meister, war jedoch in der Mannschaft selten zum Zuge gekommen. "Man hatte im Mittelfeld umgestellt, daher wurde ich nicht mehr berücksichtigt", sagte er. "Jetzt bin ich froh, in Bremen endlich wieder Fußball spielen zu können."

Diego könnte im Werder-Mittefeld die Rolle von Micoud ausfüllen, der in seine Heimat zu Girondins Bordeaux wechseln will. Die Bremer wollen den Franzosen jedoch halten. Anfang der Woche hatte der Deutsche Vizemeister schon den Kameruner Pierre Wome verpflichtet.

bri/sid



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.