Nach Schlag gegen Fan Verfahren gegen Neymar

Neymar droht Ärger: Der Brasilianer hat nach dem verlorenen Pokalfinale die Nerven verloren und einem Fan ins Gesicht geschlagen. Der französische Fußballverband hat nun ein Verfahren gegen ihn eröffnet.

Kylian Mbappé (l.) und Neymar
Damien MEYER / AFP

Kylian Mbappé (l.) und Neymar


Paris Saint-Germains Superstar Neymar muss mit einer weiteren Strafe innerhalb weniger Wochen rechnen. Der 27-Jährige hatte sich nach der überraschenden Pokalfinalniederlage gegen Stade Rennes (5:6 nach Elfmeterschießen) von einem Fan provozieren lassen und diesem ins Gesicht geschlagen.

Erst zwei Tage zuvor war Neymar von der Uefa für drei Champions-League-Spiele gesperrt worden, weil er nach dem Achtelfinal-Aus gegen Manchester United das Schiedsrichtergespann via Instagram beleidigt hatte.

Auch für Neymars französischen Teamkameraden Kylian Mbappé hat das verlorene Pokalfinale Konsequenzen. Der 20-jährige Weltmeister sah kurz vor Ende der Verlängerung Rot für ein übles Foul an Rennes-Verteidiger Damien Da Silva. Er wurde dafür nun vom französischen Fußball-Verband FFF für drei Spiele gesperrt.

svs/sid



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
dgs 03.05.2019
1. Superstars werden geschützt
Eric Cantona hat für seinen Tritt (nach rassistischer Beleidigung!) ein halbes Jahr Sperre bekommen. Aber ich bin mir sicher dieser Superstar wird wieder geschont, zu viel Geld ist im Spiel. Ich rufe den Verantwortlichen zu: Greift hart durch! - Ein frommer Wunsch...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.