Niederlage gegen Real Vigo-Fans greifen eigene Spieler an

Sie bewarfen Spieler und Polizisten mit Steinen und Flaschen, ebenso das Auto von Fußball-Profi Alex López: Anhänger des spanischen Erstligisten Celta Vigo ließen ihrem Frust über die Niederlage gegen Real Madrid auf brutale Weise freien Lauf. Drei von ihnen wurden festgenommen.

Vigo-Profi López (r.): Zerstörte Autoscheibe
AP/dpa

Vigo-Profi López (r.): Zerstörte Autoscheibe


Hamburg - Mit Angriffen auf Spieler des eigenen Vereins und Polizeibeamte haben wütende Fans des spanischen Fußball-Erstligisten Celta Vigo auf die 1:2-Heimpleite gegen Real Madrid reagiert. Etliche Vigo-Anhänger postierten sich nach dem Abpfiff am Spielerausgang des Stadion und bewarfen Polizisten und Fahrzeuge der Celta-Profis mit Flaschen und Steinen.

Dabei wurde nach Polizeiangaben die Heckscheibe des Fahrzeugs von Vigos Mittelfeldspieler Alex López völlig zerstört. Drei Randalierer wurden vorübergehend festgenommen.

Celta hatte wegen zweier Gegentore von Reals Cristiano Ronaldo (61. Minute/71.) verloren, obwohl Iago Aspas zum zwischenzeitlichen Ausgleich getroffen hatte (63.). Der abstiegsbedrohte Club liegt damit nur noch sechs Punkte vor dem Tabellenletzten Deportivo La Coruña (17 Punkte).

psk/sid

insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
labrador2002 11.03.2013
1. Nichts Neues
In Spanien gibt es nicht diese typischen Ultraszenen wie in Deutschland oder Italien. Doch wenn es dann mal abgeht, wird es häufig ziemlich heftig. Habe in Sevilla und Barcelona ähnliche Ausseinandersetzungen miterlebt. Die halten dann alle Zusammen und drehen komplett durch.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.