Österreich Matthäus-Mannschaft trotzt der Austria


Wien - Lothar Matthäus hat mit Österreichs Fußball-Rekordmeister Rapid Wien im 227. Wiener Prestigeduell gegen den Erzrivalen Austria Wien einen Sieg verschenkt. Das Team des deutschen Rekordnationalspielers war beim 1:1 (0:0) vor 10.400 Zuschauern im Gerhard-Hanappi-Stadion durch einen Treffer von Nationalspieler Roman Wallner in der 73. Minute mit 1:0 in Führung gegangen. Doch in der Nachspielzeit kassierte Rapid, das mit den früheren Bundesligaprofis Gerhard Poschner und Thomas Sobotzik spielte, noch den Ausgleichstreffer durch Pavel Janocko.

Damit belegt das Matthäus-Team, das zuletzt dreimal in Serie verloren hatte, mit 19 Punkten unverändert den neunten und vorletzten Tabellenplatz. Allerdings beträgt Rapids Vorsprung auf Schlusslicht Admira Wacker Mödling, das auf dem einzigen Abstiegsplatz rangiert, immerhin zehn Punkte. Trotz des Remis bleibt die Bilanz von Matthäus als Rapid-Sportdirektor dürftig: Aus zehn Meisterschaftsspielen unter der Regie des Weltmeisters von 1990 holte Rapid nur acht Punkte. Mit 45 Zählern bleibt der vom früheren Bundesliga-Trainer Joachim "Jogi" Löw betreute FC Tirol Innsbruck Spitzenreiter in Österreich.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.