Offenbach-Coach van Lent Eine blutige Lippe und neues Vertrauen

Sein Trainerstuhl wackelte bereits bedenklich - doch nun genießt Offenbach-Coach Arie van Lent plötzlich wieder neues Vertrauen. Dank des Pokalcoups gegen Fortuna Düsseldorf scheint der Job des Trainers vorerst gesichert.

Offenbach-Trainer van Lent: "Eine tolle und ehrliche Geste"
DPA

Offenbach-Trainer van Lent: "Eine tolle und ehrliche Geste"


Hamburg - Als die Pokal-Sensation perfekt war, gab es für die Spieler von Drittligist Kickers Offenbach kein Halten mehr: Sie stürmten zu ihrem Trainer Arie van Lent und begruben den 42-Jährigen in der Jubeltraube unter sich.

Für van Lent war das ein zwiespältiges Vergnügen: "In erster Linie hat mir das eine blutige Lippe beschert, aber ich spüre auch eine Riesenfreude", sagte der Coach nach dem 2:0 (0:0)-Sieg im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen Fortuna Düsseldorf: "Das war eine tolle und ehrliche Geste, die von Herzen kam."

Van Lent hatte doppelten Grund zur Freude, denn vor der Partie galt er nach zuletzt lediglich drei Punkten aus sechs Liga-Spielen schon fast als beurlaubt. In der Tabelle steht Offenbach auf Rang elf. Nach dem Triumph ist von solchen Plänen aber keine Rede mehr. "Arie van Lent ist und bleibt unser Trainer. Wir wollen uns jetzt in der Winterpause zusammensetzten und über eine Vertragsverlängerung sprechen", sagte OFC-Präsident Frank Ruhl.

Zu Beginn der Woche hatte sich Offenbachs Technischer Direktor Oliver Roth nur darauf festlegen wollen, dass van Lent zumindest bis zum Pokalspiel auf der Bank sitzen würde. "Das entsprach nicht dem, was mit mir besprochen war. Wir haben mit keinem anderen Trainer gesprochen", sagte hingegen Ruhl.

"Das ist Offenbach"

Nach dem Abpfiff stellten sich die Spieler hinter ihren Trainer. "Es gibt keinen in der Mannschaft, der ein Problem mit dem Trainer hätte. Ich denke, dass wir auch mit ihm erfolgreich weiterarbeiten können", sagte Kapitän Sead Mehic. Düsseldorf-Coach Norbert Meier sagte: "Ich wünsche Arie, dass er weiter hier arbeiten kann. Wenn man sieht, wie die Spieler nach den Tore reagiert haben, weiß man, dass das Verhältnis zum Trainer intakt ist."

Van Lent war trotz des Triumphs anzumerken, wie sehr ihn die Diskussionen belasten: "Das ist Offenbach. Ich habe vorher viel über meine zahlreichen Vorgänger gehört und gelesen. Jetzt weiß ich, dass sowas hier Realität ist", sagte van Lent, der seine Verärgerung nicht zurückhielt: "Schade, dass im Vorfeld so viel über mich geschrieben wurde, anstatt über das Spiel. Ich weiß, dass ich hier gute Arbeit leiste. Ich tue immer alles für den Verein. Langsam könnten alle hier begreifen, dass nicht alles in diesem Sport so einfach ist."

Eine mögliche Verlängerung seines zum Saisonende auslaufenden Vertrages wollte van Lent aber trotzdem allen Ärgers nicht ausschließen: "Wir müssen uns einfach zusammensetzten und darüber reden. Manchmal sind Dinge dann schneller aus der Welt geschafft als man denkt." Am Donnerstag soll es zu einem Treffen zwischen van Lent und dem OFC-Vorstand kommen - eine Beurlaubung muss van Lent dann wohl nicht mehr befürchten.

bka/sid



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
goethestrasse 19.12.2012
1. Das wird nix...
Der Trainer passt nicht zu Offenbahc und dem Team. Die Ernüchterung wird folgen und spätestens wenn die Kickerd aus dem Pokal fliegen und in der Tabelle im Niemansland verharren oder gar tiefer rutschen wird die Reissleine gezogen. Unverständlich, dass jetzt über eine Vertragsverlängerung geredet wird. War es nicht mir Boysen das gleiche ?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.