Olympia-Fußball Deutschland zum Auftakt mit Remis gegen Mexiko

Nach den Frauen sind jetzt auch die deutschen Männer in das olympische Fußballturnier gestartet: Das Spiel gegen Mexiko endete 2:2. Weltmeister Matthias Ginter bewahrte die DFB-Elf vor der Niederlage.

Deutscher Jubel in Rio
REUTERS/Fernando Donasci

Deutscher Jubel in Rio


"Ich kann es nur in der Sprache meiner Spieler sagen: Es war ein geiles Spiel." Mit diesen Worten hat DFB-Trainer Horst Hrubesch im ZDF das Spiel gegen Olympiasieger Mexiko kommentiert. Die deutschen Fußballer sind mit einem Remis in das olympische Turnier in Brasilien gestartet: Am Ende stand es in Salvador 2:2 (0:0).

Einen Tag vor der Eröffnungsfeier in Rio glichen Serge Gnabry (58.) und Matthias Ginter (79.) zweimal aus. Oribe Peralta (52.) und Rodolfo Pizarro (61.) hatten Mexiko jeweils in Führung gebracht.

Leon Goretzka, Kapitän der deutschen Olympiaauswahl, musste wegen einer Verletzung seiner rechten Schulter bereits in der 27. Minute ausgewechselt werden. Die genaue Diagnose soll nach dem Kernspin am Freitag erfolgen. Für Goretzka kam Serge Gnabry ins Spiel.

28 Jahre nach dem letzten Olympiaauftritt einer deutschen Mannschaft hat die DFB-Elf in der Gruppe C gute Chancen auf das Weiterkommen. Nächste Gegner sind am Sonntag Südkorea und am Mittwoch Fidschi (hier finden Sie die Spielpläne im Überblick). Das Spiel zwischen Brasilien und Südafrika endete 0:0.

Am Vortag hatten bereits die deutschen Fußballerinnen in Rio ihr Auftaktspiel: Sie besiegten Simbabwe 6:1. Die offizielle Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele 2016 findet am Freitag statt.

asa/dpa/sid



insgesamt 14 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
gibmichdiekirsche 05.08.2016
1. Das hat richtig Spaß gemacht!
Horst Hrubesch hat recht. Es hat richtig Spaß gemacht/"war geil", unserer Olympia-Mannschaft zuzuschauen! Ein wunderbar heraus gespieltes und überragend verwandeltes Tor von Serge Gnabry. Und dann ein wuchtig und klasse verwandelter Kopfball von Matze Ginter. Dazu ein Timo Horn mit einigen absoluten Weltklasseparaden. So kann das was werden mit Edelmetall gleich welcher Farbe, und ich freue mich weiterhin sehr über dieses Turnier und auf seinen weiteren Verlauf. Erst recht, wenn unsere Jungs mal nicht in diesem merkwürdigen Camouflage-Trikot auflaufen ;-)
Freidenker10 05.08.2016
2.
Hab mir nur die 1 Halbzeit angesehn... U-23 hin oder her, aber das war wirklich unterirdisch! Da gabs mehr Fehlpässe als angekommene Pässe, nicht zum aushalten! PS. Bin auch nur zufällig reingezappt, will mir eigentlich gar nichts von diesen "Spielen" ansehen!
bitteentschuldigensiemich 05.08.2016
3. @Freidenker
Die Jungs hatten gemeinsam bis zum Turnierstart nur insgesamt sechs Trainingseinheiten absolviert. Dass man die Laufwege der Mitspieler noch nicht kennt, sollte einleuchten. Und dass dann Fehlpässe resultieren ebenso. Bevor man lospoltert, sollte man sich erstmal mit der Materie befassen.
vengeur 05.08.2016
4.
Sehr gutes Spiel. Besonders Serge Gnabry war im 1:1 sehr stark und empfiehlt sich damit auch mal für einen Einsatz im A-Team.
dhanz 05.08.2016
5.
Zitat von Freidenker10Hab mir nur die 1 Halbzeit angesehn... U-23 hin oder her, aber das war wirklich unterirdisch! Da gabs mehr Fehlpässe als angekommene Pässe, nicht zum aushalten! PS. Bin auch nur zufällig reingezappt, will mir eigentlich gar nichts von diesen "Spielen" ansehen!
Die zweite Halbzeit war erheblich besser. Ich vermute einmal, das die schwache Leistung der 1. Halbzeit auch auf den strömenden Regen und dem starken Wind zurückzuführen war. Mexiko war sehr stark und hatte auch die besseren Torchancen. Leider hat Niklas Süle bei beiden Gegentoren etwas gepennt. Trotzdem: Hat Spaß gemacht, zuzuschauen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.