Hope Solo nach Aus der USA "Wir haben gegen einen Haufen Feiglinge gespielt"

Noch nie sind amerikanische Fußballerinnen bei einem wichtigen Turnier so früh ausgeschieden wie in Rio. Torhüterin Hope Solo kann das offenbar nicht verkraften - und pöbelt gegen Schweden.

Hope Solo
Getty Images

Hope Solo


Hope Solo hat alles versucht. Vor dem letzten schwedischen Schuss im Elfmeterschießen wechselte sie sogar extra ihre Handschuhe. Doch Lisa Dahlkvist war es egal, die Spielerin von Paris Saint-Germain verwandelte und schoss die USA damit aus dem Wettbewerb.

Das Ausscheiden der Amerikanerinnen in Brasília ist epochal: Bei Olympischen Spielen, Weltmeisterschaften oder Nordamerika-Meisterschaften sind die USA noch nie vor dem Halbfinale ausgeschieden. Das Aus gegen Schweden ist das schlechteste Ergebnis in 21 großen Turnieren der amerikanischen Frauenfußballgeschichte.

Vielleicht erklärt das, warum Solo ganz ungeübt darin schien, die Niederlage anzuerkennen. "Wir haben gegen einen Haufen Feiglinge gespielt", pöbelte die Torhüterin nach dem Spiel und prophezeite dem Gegner ein baldiges Aus im weiteren Turnierverlauf: "Ich glaube nicht, dass sie es sehr weit bringen werden. Schweden wollte kein offenes Spiel. Sie wollten nicht passen, sie wollten keinen guten Fußball zeigen. Heute hat nicht das bessere Team gewonnen."

Die Aussagen Solos sind umso brisanter, als Schweden von der früheren amerikanischen Nationaltrainerin Pia Sundhage betreut wird. Sundhage, die mit den USA 2008 und 2012 zweimal olympisches Gold gewonnen hatte, zeigte sich ungerührt: "Es ist mir scheißegal. Wir fahren nach Rio, sie nicht."

Solo war im Turnierverlauf von den brasilianischen Zuschauern ausgebuht worden, weil sie vor den Spielen die Zika-Epidemie thematisiert hatte. Mit einigem Abstand zum Spiel gegen Schweden bemühte sich Solo, ihre Aussagen zu erklären. Sie sei sehr schlecht im Verlieren.

rae



insgesamt 66 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
zwi1 13.08.2016
1. Haha
Wenn ich in einen Turnier ausscheide dann am liebsten gegen den späteren Sieger. Wenn das Team gegen das ich ausscheide einen schlechten Fußball spielt, was spiele ich dann???
petruz 13.08.2016
2. klarer fall
da kann wohl jemand nicht verlieren. wieviele spiele waren die ungeschlagen? 50? und dann direkt rumheulen. sehr unsympathisch.
BeatDaddy 13.08.2016
3. Totschweigen wie früher
einmal bringt nichts, doch sollte die heutige Generation sich schon einmal überlegen, ob es so klug ist, jeden Gedankenfetzen ohne Nachzudenken genau so auszusprechen, wie er einem durch den Kopf schießt...Ist aber bei der heutigen Sprachverstümmelung nicht wirklich leicht!
florafauna 13.08.2016
4. Schlechte Verlierer
Ich bin ja immer der Meinung, wenn man gegen eine defensiv agierende Mannschaft verliert, sollte man die Schuld bei sich selber suchen. Da ist der Angriff wohl nicht so gut wie erwartet. Mit solchen Kommentaren outet man sich nur als unsympathischer schlechter Verlierer.
klyton68 13.08.2016
5. Hope Solo
0 - 0 in der regulären Spielzeit ist zwar nicht attraktiv, muss man aber erst einmal schaffen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.