Oranje-Team Ruud Krol steht als Notlösung bereit

Am 13. Februar tritt die holländische Fußball-Nationalelf zum Freundschaftsspiel gegen England an. Ajax-Assistenztrainer Ruud Krol wird die Oranje-Elf betreuen, falls der Wunsch-Bondscoach bis dahin nicht doch schon zur Verfügung steht.

Amsterdam - Nach Informationen der niederländischen Presseagentur ANP und des staatlichen Fernsehsenders NOS will der nationale Fußball-Verband KNVB Dick Advocaat am Freitag in Zeist als neuen Bondscoach vorstellen. Als Assistenz-Coach wird Ex-Nationalspieler Wim van Hanegem genannt.

Erst vor zehn Tagen hatte Advocaat, der momentan Sportdirektor des schottischen Ex-Meisters Glasgow Rangers ist, dem KNVB eine Absage erteilt. Advocaat, der früher Trainer beim PSV Eindhoven war und als Hollands Nationalcoach mit Oranje-Team 1994 im WM-Viertelfinale ausschied, würde Louis van Gaal nachfolgen. Der hatte am 30. November nach der verpassten Qualifikation für die WM-Endrunde 2002 in Japan und Südkorea das Handtuch geworfen.

Einen Notplan hat der KNVB allerdings auch parat. Für den Fall gescheiterter Verhandlungen mit Advocaat und seinem schottischen Arbeitgeber stünde Ruud Krol als Interimscoach gegen England bereit. Der Ex-Nationalspieler, Assistenztrainer von Ajax Amsterdam, erhielt für diesen Fall bereits die Freigabe von seinem Arbeitgeber.