SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

23. Dezember 2016, 11:39 Uhr

Teuerster Wintertransfer der Geschichte

Oscar für 71 Millionen Euro nach Shanghai

In Chelsea hatte er keinen Stammplatz mehr. Dennoch wird der brasilianische Fußballer Oscar gutes Geld verdienen, nachdem er im Januar nach China gewechselt ist. Nie war ein Wintertransfer teurer.

Der brasilianische Nationalspieler Oscar wechselt im Januar vom FC Chelsea zum chinesischen Klub Shanghai SIPG. Dies bestätigten beide Vereine. Der 25-jährige Oscar soll in Shanghai pro Woche 417.000 Euro nach Steuern kassieren. Als Ablöse sind 71,5 Millionen Euro im Gespräch.

Für Chelsea wäre diese Summe Klubrekord, zudem wäre der Offensivspieler der teuerste Wintertransfer der Fußballgeschichte. Chelsea selbst hielt die alte Rekordmarke mit dem Transfer von Fernando Torres im Jahr 2011 für 58,5 Millionen Euro vom FC Liverpool.

In Shanghai wird Oscar, der bei Chelsea noch bis 2019 unter Vertrag stand, an der Seite seines Landsmanns Hulk spielen. Den Stürmer hatte der Klub im vergangenen Sommer für rund 56 Millionen Euro von Zenit St. Petersburg verpflichtet. SIPG wird vom ehemaligen Chelsea-Coach André Villas-Boas trainiert.

Oscar bestritt für Chelsea in vier Jahren 203 Spiele und erzielte 38 Tore. Mit den Londonern gewann er einen Meistertitel, die Europa League und einen Ligapokal. Zuletzt hatte Trainer Antonio Conte ihn aber nur selten berücksichtigt. Mit Brasilien hatte Oscar 2011 die U20-WM in Kolumbien gewonnen.

Der bestbezahlte Fußballer der Welt wird Oscar mit dem kolportierten Gehalt jedoch wahrscheinlich nicht. Mit diesem Titel könnte sich der Argentinier Carlos Tévez schmücken, den der Lokalrivale von SIPG, Shanghai Shenhua, von den Boca Juniors verpflichten möchte. Tévez soll in Shanghai mehr als 600.000 Euro pro Woche verdienen, spekuliert die BBC.

rae/sid

URL:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung