Football Leaks Dembélé soll bei Barça bis zu 20 Millionen Euro verdienen

Ousmane Dembélé kostet den FC Barcelona auch jenseits der 105 Millionen Euro Ablöse richtig viel Geld. Nach SPIEGEL-Informationen verdient der Franzose mindestens zwölf Millionen im Jahr.
    • E-Mail
    • Messenger
    • WhatsApp

Ousmane Dembélé im Barcelona-Trikot

Foto: ALBERT GEA/ REUTERS

In der aktuellen Transferperiode gaben die europäischen Vereine fast fünf Milliarden Euro für Transfers aus - ein neuer Rekord. Borussia Dortmund erzielte mit dem Verkauf von Ousmane Dembélé für 105 Millionen Euro die höchsten Transfereinnahmen, die je ein Bundesligist erhalten hat.

Der 20-jährige Franzose soll beim FC Barcelona zwölf Millionen Euro Jahresgehalt erhalten, im besten Fall inklusive Bonuszahlungen über 20 Millionen. (Lesen Sie hier die ganze Geschichte im neuen SPIEGEL.)

Das ergibt jedenfalls eine interne Aufstellung des katalanischen Vereins, die dem SPIEGEL von der Enthüllungsplattform Football Leaks zugespielt wurde. Gemäß dieser Tabelle plante Barcelona für Dembélés Berater eine Provision von neun Millionen Euro ein.

Anzeige

Football Leaks: Die schmutzigen Geschäfte im Profifußball - Ein SPIEGEL-Buch

Preis: 16,25 €
Für 16,25 € kaufen
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier