Französischer Topklub PSG trennt sich von Trainer Tuchel

Paris Saint-Germain hat sich offenbar von seinem Trainer Thomas Tuchel getrennt. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend. Der Zeitpunkt kommt überraschend.
Thomas Tuchel

Thomas Tuchel

Foto:

FRANCK FIFE / AFP

Der französische Meister Paris Saint-Germain hat sich offenbar von seinem Trainer Thomas Tuchel getrennt. Das berichten »L'Équipe« und »Bild«-Zeitung übereinstimmend. Tuchel habe vergangene Nacht von seiner Entlassung erfahren, hieß es. Vom Klub gab es für die Trennung zunächst keine Bestätigung.

Weitere Medien berichteten allerdings auch schon über einen möglichen Nachfolger: Laut Informationen des Senders RMC Sport und der Zeitung »Le Parisien« zufolge soll der Argentinier Mauricio Pochettino, zuletzt Trainer von Tottenham Hotspur, nach Paris zurückkehren, er spielte selbst für den Klub.

Der Zeitpunkt der Trennung von Tuchel kommt überraschend. Im Sommer 2021 wäre der Vertrag von ihm bei PSG ausgelaufen. Paris steht in der Champions League im Achtelfinale, in der Liga hat das Team nach einem 4:0-Sieg über Straßburg am Mittwochabend nur einen Punkt Rückstand auf den Tabellenführer Olympique Lyon.

Doch das Verhältnis zwischen dem Pariser Sportchef Leonardo und Tuchel galt schon länger als angespannt. Tuchel beklagte sich zuletzt immer häufiger öffentlich über die Transferpolitik von PSG, Leonardo kritisierte im Gegenzug Tuchels Transferforderungen. Kurios: Anfang November erhielt Tuchel überraschend Rückendeckung von Leonardo im Klub-TV. Man habe sich miteinander ausgetauscht, die Situation sei für alle klar, hieß es. »Die Wahrheit ist, dass wir nie daran gedacht haben, Tuchel zu ersetzen«, sagte Leonardo.

Nach dem Einzug ins Champions-League-Achtelfinale im Dezember galt dann als sicher, dass Tuchel bis Sommer bleiben darf.

Zudem war der deutsche Trainer der Erste in der Klubgeschichte und während der katarischen Herrschaft seit 2011, der es mit dem Verein ins Champions-League-Finale geschafft hat. Ende August verlor das Team dort allerdings gegen Bayern München. In den zweieinhalb Jahren unter Tuchel gewann das Team zudem in beiden Spielzeiten die französische Meisterschaft. Auch in dieser Spielzeit war noch alles offen, obwohl die Mannschaft phasenweise viele Ausfälle durch Corona und Verletzungen zu beklagen hatte.

ara/jan