Paris Saint-Germain 15. Spiel, erster Punktverlust

Die ersten 14 Ligaspiele der Saison hatte PSG allesamt gewonnen. Aber in Bordeaux hat das Team von Trainer Thomas Tuchel erstmals nur remis gespielt - trotz zweimaliger Führung.

Neymar
AFP

Neymar


Knapp vier Monate lang hielt die Serie. Aber jetzt hat Paris Saint-Germain erstmals in der laufenden Ligue-1-Saison einen Sieg verpasst. Das Team von Trainer Thomas Tuchel kam beim nun Tabellenelften Girondins Bordeaux nicht über ein 2:2 (1:0) hinaus.

Der Klub aus der Hauptstadt hat nun 43 von 45 möglichen Punkten geholt und führt die Tabelle trotz des Unentschiedens mit einem sehr komfortablen Vorsprung an. Auf Platz zwei folgt HSC Montpellier - mit 14 Punkten Rückstand.

Vier Tage nach dem wichtigen Sieg in der Champions League gegen den FC Liverpool ging Paris in Bordeaux gleich zweimal in Führung. Erst traf Neymar zum 1:0 (34. Minute). Nach der Pause lag PSG durch ein Tor von Kylian Mbappé nach Vorlage von Julian Draxler ein zweites Mal vorn (66.).

Aber Jimmy Briand (53.) sowie Andreas Cornelius (84.) gelang jeweils der Ausgleich für den Gastgeber. Damit beendeten sie den langen Erfolgslauf des französischen Meisters.

Girondins Bordeaux - Paris Saint-Germain 2:2 (0:1)
0:1 Neymar (34.)
1:1 Briand (53.)
1:2 Mbappé (66.)
2:2 Cornelius (84.)
Bordeaux: Costil - Palencia (73. Poundjé), Koundé, Pablo, Sabaly - Plasil (69. Kalu), Otavio - Karamoh (78. Cornelius), Sankharé, Kamano - Briand
Paris: Areola - Kehrer, Silva, Nsoki - Alves (67. Verratti), Marquinhos, Draxler, Bernat - di María (82. Nkunku), Neymar (57. Chupo-Moting) - Mbappé
Schiedsrichter: Schneider
Gelbe Karten: - / Verratti

aev/sid



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.