Fußballstar im Krankenhaus Pelé erhält Nierendialyse

Der Zustand von Pelé bessert sich, noch muss der Brasilianer aber auf der Intensivstation bleiben. Die Fußball-Legende selbst hatte via Twitter bereits Entwarnung gegeben.

Krankenhaus in São Paulo: Pelé muss noch bleiben
REUTERS

Krankenhaus in São Paulo: Pelé muss noch bleiben


Hamburg - Wollte er nur seine Fans beruhigen? Via Twitter hatte Pelé aus dem Krankenhaus Entwarnung gegeben, es gehe ihm gut, er liege nicht wie behauptet auf der Intensivstation, sondern nur in einem ruhigen Zimmer. Sechs Tweets wurden innerhalb kurzer Zeit auf dem offiziellen Account der brasilianischen Fußball-Legende veröffentlicht, die Botschaft: alles halb so wild.

Doch das Krankenhaus in dem der 74-Jährige liegt, veröffentlichte eine Mitteilung, die sich anders liest. Demnach liegt Pelé doch auf der Intensivstation und bleibt vorerst auch dort. Er muss sich vorübergehend einer Nierendialyse unterziehen. Laut Albert-Einstein-Hospital in São Paulo bessere sich sein Zustand jedoch. Er sei bei klarem Verstand und atme spontan. Er war am Montag wegen einer Harnwegsinfektion in das Hospital gebracht worden.

Für die Darstellung wird Javascript benötigt.

Die Klinik werde weitere Bulletins veröffentlichen, sobald es neue Informationen gebe, hieß in der Mitteilung der behandelnden Ärzte Fabio Nasri und Marcelo Costa Batista.

Erst am 13. November waren ihm in demselben Krankenhaus Nieren-, Blasen- und Harnsteine entfernt worden. Schon zwei Tage später wurde er wieder entlassen. Damals hatte Pelé gescherzt: "Ich bin bereit, morgen wieder zu spielen." Der Brasilianer ist dreifacher Fußballweltmeister (1958, 1962, 1970).

luk/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
tutnet 28.11.2014
1. Nierendialyse?
Dialyse ist die Blutwäsche, also ein apparative Nachbildung der Nierenfunktion. Die Niere an sich wird nicht gewaschen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.