+++ Fußball-Transferticker +++ Lacazette zum Medizincheck bei Arsenal

Arsenal soll kurz vor der Verpflichtung eines der begehrtesten Stürmer Europas stehen. Und Verteidiger Pepe spielt wohl bald in Istanbul. Die wichtigsten Transfers und Gerüchte des Tages.

Alexandre Lacazette
DPA

Alexandre Lacazette


+++ FAST FERTIG +++

Europameister Pepe vor Wechsel nach Istanbul

Der Portugiese Pepe steht kurz vor einem Wechsel zum türkischen Meister Besiktas. Der 34 Jahre alte Innenverteidiger ist bereits in Istanbul und absolvierte erfolgreich den Medizincheck. Dies gab der Verein auf seiner Internetseite bekannt. Nach zehn Jahren bei Real Madrid hatte der Europameister von 2016 keinen neuen Vertrag mehr erhalten, er wäre ablösefrei. Beim Confed Cup in Russland erreichte er mit Portugal den dritten Platz. (nhu/dpa)

Lacazette absolviert Medizincheck bei Arsenal

Alexandre Lacazette von Olympique Lyon steht übereinstimmenden Medienberichten zufolge unmittelbar vor einem Wechsel zum FC Arsenal. Der 26-jährige französische Nationalspieler absolvierte den Medizincheck beim Premier-League-Klub, wie die Sender Sky News und BBC am Dienstagabend berichteten. Als Ablöse werden demnach - inklusive Bonuszahlungen - bis zu 52 Millionen Pfund fällig (umgerechnet knapp 60 Millionen Euro). Eine Bestätigung der Vereine steht noch aus. Lacazette hatte in der abgelaufenen Saison für den französischen Erstligisten 28 Tore in 30 Ligaspielen erzielt. In London könnte er Starstürmer Alexis Sánchez ersetzen, der vor einem Abgang stehen soll.

Interesse an Lacazette war auch Borussia Dortmund nachgesagt worden, sollte der Bundesligist im Sommer den Abgang von Torschützenkönig Pierre-Emerick Aubameyang kompensieren müssen. Der steht aber offenbar nicht bevor. BVB-Sportdirektor Michael Zorc geht von einer Teilnahme des Stürmers am Trainingsauftakt aus. "Wir erwarten Auba am Freitag zum Trainingsstart in Dortmund", sagte Zorc laut "Bild"-Zeitung. (mon/dpa)

+++ FIX UND FERTIG +++

Real leiht Coentrão zu Sporting aus

Einst galt er als einer der besten Linksverteidiger der Welt, mittlerweile ist Fabio Coentrão nicht einmal mehr der beste Portugals. Bei Real Madrid hat es der 29-Jährige in der vergangenen Saison, zum Teil verletzungsbedingt, auf nur sechs Pflichtspieleinsätze gebracht, auch in der Nationalmannschaft hat der Portugiese seinen Stammplatz verloren. Nun versuchen Profi und Klub, die Karriere neu in Schwung zu bringen. Real hat Coentrão für die kommende Saison zu Sporting Lissabon ausgeliehen. Das teilte der spanische Rekordmeister mit. Coentrão war 2011 für 30 Millionen Euro von Benfica zu Real gewechselt. Sein Vertrag in Madrid läuft noch bis 2019. (mon/sid)

Ex-Herthaner Baumjohann wechselt nach Brasilien

Nach einer zuletzt glücklosen Zeit in Deutschland wechselt Alexander Baumjohann zum Coritiba FC. Das gab der brasilianische Erstligist bekannt. Der Mittelfeldspieler hatte vor zwei Wochen seinen Abschied von Hertha BSC verkündet. Der 30-Jährige war 2013 vom 1. FC Kaiserslautern zu den Berlinern gewechselt, kam wegen zweier Kreuzbandrisse aber nicht mehr zum Zug. Zuvor hatte Baumjohann für Schalke, Bayern München und Borussia Mönchengladbach gespielt und in 97 Erstligaeinsätzen vier Tore erzielt. Laut Coritibas Vereinshomepage spricht Baumjohann fließend portugiesisch. Seine Frau ist Brasilianerin. (nhu/dpa)

Freiburg holt Verteidiger von Real Madrid

Der Transfer des 20-jährigen Österreichers Philipp Lienhart zum SC Freiburg ist perfekt. Der Innenverteidiger kommt zunächst für ein Jahr auf Leihbasis von der zweiten Mannschaft des Champions-League-Siegers Real Madrid. Der SCsicherte sich die Option auf eine Weiterverpflichtung. Coach Christian Streich hatte die Verpflichtung bereits am Vortag angekündigt. Lienhart war 2014 von seinem Jugendverein Rapid Wien zu Real gewechselt und hatte in der zweiten Mannschaft auch unter dem aktuellen Profi-Coach Zinédine Zidane trainiert. Ende 2015 war er als damals 19-Jähriger im spanischen Pokal zu einem Kurzeinsatz im Profiteam der Königlichen gekommen. (nhu/sid/dpa)

+++ ACHTUNG, GERÜCHT +++

Harit-Wechsel nach Schalke vor Vollendung

Gerüchte gibt es schon länger, kommt jetzt der Vollzug? U19-Europameister Amine Harit wechselt französischen Medien zufolge zu Schalke 04. Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler verließ demnach am Dienstag das Trainingslager seines Klubs FC Nantes und soll auf dem Weg nach Gelsenkirchen sein. Die Klubs hätten sich auf eine Ablösesumme von zehn Millionen Euro geeinigt, hieß es in der französischen Zeitung "20 Minutes". Nantes-Präsident Waldemar Kita bestätigte, Harit habe sich bereits verabschiedet. Eine Einigung über den Transfer sei aber "noch nicht zu 100 Prozent" erfolgt, sagte er laut "L'Equipe". (nhu/sid)

Lesen Sie hier wichtigsten Gerüchte und Transfers von Dienstag, den 4. Juli.



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.