Philipp Lahm "Die Mannschaft braucht mich nicht mehr"

Philipp Lahm glaubt, dass die Nationalmannschaft einen guten Ersatz für ihn findet. Der ehemalige Kapitän fordert von der neuen Generation, sie solle nun "die Richtung vorgeben". Er werde nicht mehr gebraucht.

Ex-Nationalspieler Philipp Lahm: Neue Generation soll Richtung vorgeben
AFP

Ex-Nationalspieler Philipp Lahm: Neue Generation soll Richtung vorgeben


Hamburg - Weltmeister Philipp Lahm hat sich zu den Gründen für seinen Rücktritt aus der deutschen Fußballnationalmannschaft geäußert. "Ich glaube, die Mannschaft braucht mich nicht mehr", sagte der 30-Jährige dem Sportmagazin "kicker". Das Team sei nicht mehr auf ihn als Kapitän angewiesen. "Es geht auch ohne mich", sagte der Profi des FC Bayern München. Die Nationalmannschaft solle sich nun "neu aufstellen", sagte Lahm. Es sei "eine neue Generation da, die soll nun die Richtung vorgeben".

Lahm hatte in der Vorwoche überraschend seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft verkündet. Die Entscheidung rief nicht nur Lob, sondern auch Bedauern hervor. Teamkollegen, Funktionäre oder etwa Bundeskanzlerin Angela Merkel lobten den ehemaligen DFB-Kapitän. Lahm sagte dazu, er fühle sich "natürlich geschmeichelt, dass sich die wesentlichen Persönlichkeiten, mit denen ich jahrelang zu tun hatte, so positiv äußern".

Weiterhin ist offen, ob Bundestrainer Joachim Löw seinen Vertrag bis 2016 erfüllt. Auch von Lahms Teamkollegen wie dem 36 Jahre alten Miroslav Klose und Bastian Schweinsteiger gibt es noch keine definitiven Aussagen.

tim/dpa



insgesamt 48 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Stäffelesrutscher 21.07.2014
1.
Zitat von sysopAFPPhilipp Lahm glaubt, dass die Nationalmannschaft einen guten Ersatz für ihn findet. Der ehemalige Kapitän fordert von der neuen Generation, sie solle nun "die Richtung vorgeben". Er werde nicht mehr gebraucht. http://www.spiegel.de/sport/fussball/philipp-lahm-spricht-ueber-gruende-fuer-ruecktritt-aus-nationalmannschaft-a-982130.html
An Bescheidenheit hat el capitanito noch nie gelitten.
spiegelfrauchen 21.07.2014
2. Danke für großartige Fussballmomente
Ein überragender und überlegter Fußballer beendet seine Karriere als Spieler und Kapitän der Nationalmannschaft. Ich hatte zwar gehofft , daß Herr Lahm die EM noch mitspielt --- sehr schade. Ein herzlicher Dank für Ihre unaufgeregte Art und unvergessenen Spielszenen .
Humboldt 21.07.2014
3. Merkwürdig
Zitat von sysopAFPPhilipp Lahm glaubt, dass die Nationalmannschaft einen guten Ersatz für ihn findet. Der ehemalige Kapitän fordert von der neuen Generation, sie solle nun "die Richtung vorgeben". Er werde nicht mehr gebraucht. http://www.spiegel.de/sport/fussball/philipp-lahm-spricht-ueber-gruende-fuer-ruecktritt-aus-nationalmannschaft-a-982130.html
mmh, statt Klarstellung lösen diese Einlassungen von Philipp Lahm eher neue Irritationen bei mir aus! Geht er vielleicht doch nicht so "in völliger Harmonie" (vor allem mit Khedira)? Ich finde das alles ziemlich schade, auch wenn ich seine Entscheidung versuche, vom Kopf her zu verstehen, mein Fan-Herz dieser großartigen Mannschaft und an diesem großartigen Weltklassespieler bleibt dennoch schwer...
bluemetal 21.07.2014
4. Merkwürdig
Auch mich beschleicht ein merkwürdiges Gefühl dass da hinter den Kullissen Dinge vorgegangen sind die nicht nach außen getragen wurden. Lahm ist gesund, gerade mal 30 und Kapitän des Weltmeisters. Und den Posten hat er sich erst, durchaus ehrgeizig und zielstrebig, gegen Ballack erkämpft. Das schmeißt man doch nicht jetzt einfach mal so hin...
spiegelfrauchen 21.07.2014
5. Er hat eine Familie
Ich glaube , daß private Gründe den Ausschlag ergeben haben . Soweit man das den Medien entnehmen kann , scheint er ein sehr glücklicher Ehemann und Vater zu sein . Den kleinen Sohn aufwachsen zu sehen ist eben auch eine Herzensangelegenheit . Alles Gute , Herr Lahm
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.