+++ Transferticker +++ Barcelona hat offenbar Bayern-Angebot für Coutinho abgelehnt

Die Leihe von Ivan Perisic ist fix, bei einem anderen Wechsel gibt es offenbar Komplikationen: Barcelona soll eine Offerte der Bayern für Philippe Coutinho abgelehnt haben. Juve-Trainer Sarri will Khedira halten.

Mikel Trigueros DPA

GERÜCHTE

Barça will Coutinho offenbar lieber nach Paris schicken

Der FC Barcelona soll ein Angebot des FC Bayern München für die Ausleihe von Philippe Coutinho abgelehnt haben. Weder der Klub noch der Spieler seien bereit, auf die derzeitige Offerte einzugehen, schreibt die in Barcelona erscheinende Zeitung "Mundo Deportivo". Bis zum Transferschluss hätten die Bayern aber noch Zeit, das Angebot zu verbessern, hieß es weiter.

Coutinho war Anfang 2018 für geschätzt mehr als 150 Millionen Euro vom FC Liverpool nach Barcelona gekommen, konnte sich dort aber nicht durchsetzen. Den Angaben zufolge möchte Bayern München den 27 Jahre alte brasilianischen Nationalspieler für zwei Jahre und mit Kaufoption ausleihen.

Die Katalanen scheinen jedoch an einem anderen Deal interessiert, in dem Coutinho Teil einer Rückholaktion von Superstar Neymar wäre. Barça soll Paris Saint-Germain bereits mehrere Angebote gemacht haben, die aber abgelehnt worden seien. Zuletzt hieß es, PSG wolle von den Katalanen 100 Millionen Euro sowie zusätzlich Coutinho, den Portugiesen Nelson Semedo und einen weiteren Spieler haben.

Juve-Trainer Sarri setzt sich offenbar für Khedira-Verbleib ein

Sami Khedira scheint doch weiter bei Juventus spielen zu können. Trainer Maurizio Sarri soll sich für einen Verbleib des defensiven Mittelfeldspielers ausgesprochen haben. Das zumindest schreibt die italienische Zeitung "Gazzetta dello Sport".

Zuletzt hatte Khedira, an dem unter anderem die Wolverhampton Wanderers und der FC Arsenal interessiert sein sollen, beim 1:2 im Test gegen Atlético Madrid für Italiens Rekordmeister getroffen. Juve hätte sich zwar gern in der neuen Saison Khediras Jahresgehalt von geschätzt sechs Millionen Euro gespart, heißt es weiter. Sarri bestehe jedoch auf dem Verbleib des Weltmeisters, der seit 2015 in Turin spielt und noch einen Zweijahresvertrag besitzt.

TRANSFERS

Stuttgart holt Spieler aus Japan und Frankreich

Zweitligist VfB Stuttgart hat Wataru Endo verpflichtet. Der defensive Mittelfeldspieler wurde bis Saisonende vom belgischen Erstligisten VV St. Truiden ausgeliehen. Der 26-Jährige spielte bislang 20-mal für die Nationalmannschaft. Bei der WM 2018 sowie bei der Asien-Meisterschaft im Januar gehörte er zum Kader der Blauen Samurai.

Dazu bestätigte der Klub die Verpflichtung von Silas Wamangituka. Der 19 Jahre alte Angreifer kommt vom französischen Zweitligisten Paris FC und unterschrieb beim VfB einen Fünfjahresvertrag. Mit dem Transfer reagierte der Verein auch auf die Verletzung des neuen Angreifers Sasa Kalajdzic, der sich in der Vorbereitung einen Kreuzbandriss zugezogen hatte.

sak/mfu/dpa/sid



insgesamt 26 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
doppelnass 13.08.2019
1. Und was nun?
Ich lese hier in der letzten Zeit immer "offenbar", "womöglich", "vermutlich", "soll angeblich". Ist das recherchierter Journalismus? Oder eher Spekulatius? Oder gar Sport-Boulevard?
Nonvaio01 13.08.2019
2. Omg
echt jetzt, aus Spanien kommen taeglich neue geruechte um Neymar. Ein anderes mal wollte barca PSG 3 spieler an bieten aus einem pool von 5 spielern die PSG sich haette aussuchen koennen. Nichts von dem was da steht ist auch nur irgendwo bestaetigt, in Spanien drehen die alle momentan durch, da reimt sich jde Zeitung etwas zusammen.
Nonvaio01 13.08.2019
3. von allem etwas
Zitat von doppelnassIch lese hier in der letzten Zeit immer "offenbar", "womöglich", "vermutlich", "soll angeblich". Ist das recherchierter Journalismus? Oder eher Spekulatius? Oder gar Sport-Boulevard?
ich glaube die droiden waren besser im vorhersagen.
salvage_hunter 13.08.2019
4. Ich dachte, Real will...
...Neymar und bietet 40 Mio Euro netto Gehalt! Darum geht es doch Neymar, oder habe ich etwas falsch verstanden?
Tyga 13.08.2019
5. Mal wieder....
Warum ist es so schwer einfach mal die Transferperiode abzuwarten und dann ein Fazit zu Schließen. Diese ganzen Diskussionen sind einfach nur unsinnig, weil zu verfrüht.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.