Pizzeria-Affäre Herr Basler hat einen Gerichtstermin

Weil er die polizeiliche Vorladung nicht wahrnahm, muss Mario Basler nun gleich vor einem Richter Stellung zu den nächtlichen Vorkommnissen in einer Regensburger Pizzeria nehmen.


Regensburg/Kaiserslautern - "Wir wollten ihn von der Polizei vernehmen lassen, aber da ist er nicht erschienen", erklärte Oberstaatsanwalt Peter Schuchardt am Dienstag in Regensburg. Jetzt werde der frühere Spieler von Bayern München in Kaiserslautern, wo der Nationalspieler inzwischen wohnt, von einem Richter vorgeladen.

Mario Basler: Vorladung wegen "Pizzaaffäre"
REUTERS

Mario Basler: Vorladung wegen "Pizzaaffäre"

Basler war im Oktober des vorigen Jahres in einem italienischen Restaurant in Regensburg in eine nächtliche Rangelei verwickelt. Nach dem Zwischenfall hatte der Fußballer mehrfach in Interviews erklärt, dass ein Beamter der angerückten Polizeistreifen ihn um Freikarten gebeten habe. Seitdem wird gegen die am Einsatz beteiligten Polizisten wegen des Verdachts der Vorteilnahme ermittelt. Basler soll daher als Zeuge aussagen.

Die Regensburger Auseinandersetzung hatte damals zur Suspendierung des FC-Bayern-Stars geführt. Basler wechselte später zum 1. FC Kaiserslautern.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.