SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

22. März 2015, 21:51 Uhr

Bayern-Niederlage gegen Gladbach

Durchgefallen!

Von

Es war der Härtetest vor der entscheidenden Saisonphase. Der FC Bayern hat ihn nicht bestanden: Die Niederlage gegen Gladbach zeigt, wie verwundbar der Klub sein kann. Vorne verletzte sich Robben, hinten patzte Neuer. Alles Wichtige zum Top-Spiel.

Ausgangslage: Die Partie versprach viel. Nicht nur, weil der Tabellenerste (Bayern) gegen den Dritten (Mönchengladbach) antrat, sondern vor allem aufgrund des Hinspiels. In Gladbach waren zwar keine Tore gefallen, doch die Borussia hatte die Münchner gefordert wie kaum eine andere Mannschaft in dieser Saison.

Ergebnis: 2:0 (1:0) für Gladbach. Doppeltorschütze war Raffael (30. Minute/77.), am Ende hatten die Münchner Glück, nicht noch höher verloren zu haben.

Die erste Hälfte: Verlief fast wie in der Hinrunde. Bayern, zunächst extrem überlegen, entwickelte selten Durchschlagskraft; Gladbach, sehr defensiv ausgerichtet, lauerte auf Konter. Der Unterschied zum Hinspiel: Diesmal fiel ein Tor. Doch dazu später mehr.

Die zweite Hälfte: Wie viel offensiver die Bayern nun spielten, verdeutlichte die Position der Verteidiger Jérôme Boateng und Holger Badstuber. Beide standen phasenweise 35 Meter vor dem Gladbacher Tor, ohne dabei abgesichert zu werden. Viel kam dabei nicht herum, im Gegenteil: Die Gäste entwickelten mit ihren Kontern mehr Gefahr als die Münchner. Neben Raffaels zweitem Treffer verpassten André Hahn (70./Pfosten), Fabian Johnson (86.) und Max Kruse (88.) ein weiteres Tor. Für Bayern vergaben Juan Bernat (75.) und Robert Lewandowski (86.) Chancen auf den Anschluss.

Patzer des Spiels: Unterlief Manuel Neuer, und das war beinahe zu erwarten gewesen. Drei Gegentore hatte der Bayern-Keeper in Partien gegen die Borussia verschuldet. Nun folgte das Vierte: Als Raffael nach einer Flanke von Patrick Herrmann den Ball von der Strafraumgrenze aus aufs Tor schoss, hätte Neuer eigentlich nicht viel tun müssen, um zu parieren. Der Ball kam zwar scharf, aber auch flach und mittig. Trotzdem schaffte es Neuer, den Schuss durch die Hände rutschen zu lassen. "Mein Fehler war, dass ich den Ball festhalten wollte", sagte er hinterher.

Verletzung des Spiels: Es läuft die 22. Minute. Von rechts zieht Arjen Robben mit dem Ball am Fuß ins Zentrum, dribbelt um Gladbacher Slalomstangen. Dann kommt Tony Jantschke. Der Verteidiger rammt Robben um, der Niederländer prallt bei der Landung unglücklich auf den Rasen auf, bleibt liegen. Anschließend versucht er, weiterzuspielen, doch zwei Minuten nach dem Foul signalisiert Robben: es geht nicht mehr. Die Diagnose ergab einen Bauchmuskelriss, der 31-Jährige muss mehrere Wochen pausieren.

Ersatzspieler des Spiels: Langweiliger als aktuell kann der Titelkampf in der Bundesliga nicht werden. Sollte man meinen. Die Rückkehr eines Schlüsselspielers könnte die Bayern aber noch viel stärker machen. Gegen Gladbach saß erstmals nach einer gefühlten Ewigkeit Thiago auf der Bank. Der 23-Jährige hatte wegen einer Knieverletztung fast ein Jahr gefehlt.

Erkenntnis des Spiels: Für die Bundesliga hat das aus Bayern-Sicht kaum Konsequenzen, weil Verfolger Wolfsburg in Mainz unentschieden spielte; der Vorsprung beträgt zehn Punkte. Bemerkenswerter ist, dass die Münchner, wie schon im Hinspiel oder beim 1:4 gegen Wolfsburg mit dem Problem zu kämpfen hatten, gegnerische Konter zu unterbinden. Im Hinblick auf die bevorstehende heiße Saisonphase mit K.o.-Spielen in Champions League und DFB-Pokal bedeutet das Extra-Arbeit für Trainer Josep Guardiola. Ansonsten droht eine Spielzeit, in der "nur" der Meistertitel gewonnen worden ist.

Bayern München - Borussia Mönchengladbach 0:2 (0:1)
0:1 Raffael (30.)
0:2 Raffael (77.)
München: Neuer - Rafinha, Boateng, Badstuber, Bernat - Alaba, Alonso (61. Rode), Schweinsteiger - Robben (24. Thomas Müller), Lewandowski, Götze (70. Lahm)
Mönchengladbach: Sommer - Jantschke, Stranzl, Dominguez, Wendt - Kramer, Xhaka - Herrmann (89. Nordtveit), Johnson - Hahn (72. Max Kruse), Raffael (81. Hazard)
Schiedsrichter: Meyer (Burgdorf)
Zuschauer: 75.000 (ausverkauft)
Gelbe Karten: Jantschke (4), Hahn (3)

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung