Pleite in Hannover Van Gaals Lage wird immer kritischer

Für van Gaal wird es jetzt richtig eng. München verlor nun auch noch in Hannover - die dritte Niederlage in Folge. Club-Boss Karl-Heinz Rummenigge will jetzt "eine Nacht über alles schlafen". War es das für van Gaal als Trainer beim FC Bayern?

Bayern-Trainer van Gaal: Dritte Niederlage innerhalb einer Woche
Getty Images

Bayern-Trainer van Gaal: Dritte Niederlage innerhalb einer Woche


Hamburg - Acht Tage, drei Spiele, drei Niederlagen in entscheidenden Begegnungen. Dass die Bayern in Serie so versagen, ist mehr als ungewöhnlich. Erst hatten die Münchner in der Liga 1:3 gegen Dortmund und das Pokal-Halbfinale gegen Schalke 0:1 verloren. Nun noch das1:3 (0:1) bei Hannover 96.

In der Bundesliga haben die Bayern nun schon fünf Punkte Rückstand auf Platz zwei - auf den Rang also, der die direkte Teilnahme an der Champions League ermöglicht und der für die Bayern absolutes Minimal-Saisonziel ist. Aber derzeit ist Hannover Zweiter.

Nach dem Achtelfinal-Hinspielsieg in der Champions League bei Inter Mailand war die Bayern-Welt noch in Ordnung. Doch die Pleiten in Liga und Pokal stürzten den Club in eine tiefe Krise. "Wir haben in zehn Tagen viel weggegeben", sagte van Gaal nach der Partie mit Blick auf die drei jüngsten Niederlagen.

Denn die Konstellation ist alles andere als günstig: Leverkusen hat vier Punkte mehr als die Bayern und belegt Platz drei, der zur Qualifikation an der Champions League berechtigt. Die Bayer-Elf spielt am Samstagabend noch gegen den VfL Wolfsburg (ab 18.30 Uhr Liveticker SPIEGEL ONLINE) und kann auf Rang zwei klettern. Sollte Mainz am Sonntag (17.30 Uhr) beim Hamburger SV gewinnen, stürzen die Münchner sogar auf Platz fünf.

Kurz nach Spielende in Hannover wirkte van Gaal in Interviews ratlos, fast schon ein wenig resigniert: Ob er Bayern-Trainer bleiben wird? "Bislang hatte ich Rückendeckung im Verein. Und der Vorstand entscheidet, ob ich diese Rückendeckung weiter bekomme." Auf die Frage, ob er sportlich schon einmal eine so schwierige Situation erlebt habe, antwortete van Gaal: "Als ich zum zweiten Mal beim FC Barcelona war." Damals wurde er in der Saison 2002/2003 schon nach einem halben Jahr wieder entlassen.

Einen Freibrief wollte Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge seinem Trainer nach Spielschluss nicht ausstellen: "Es ist eine Situation, die uns beim FC Bayern Sorgen macht. Aber wir sind alle lange genug im Geschäft, um zu wissen, dass wir jetzt erst einmal eine Nacht über alles schlafen sollten, um die Lage in Ruhe zu analysieren." Demnach wird es frühestens morgen eine Entscheidung in Sachen van Gaal geben.

Der Vorstandsvorsitzende der Münchner gab zu, angeschlagen zu sein: "Wir haben jetzt acht katastrophale Tage hinter uns. Das, was wir heute gespielt haben, war der absolute Tiefpunkt der Saison."

ham/chp

insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
atomkraftwerk, 05.03.2011
1. .
Bayern wird Meister. Die anderen wollen ja nicht. Abgerechnet wird am letzten Spieltag. Der Zwischenstand ist unerheblich.
f.b. 05.03.2011
2. Bayern wird Meister.
ja, natürlich: 2010 war das aber !
stefansaa 05.03.2011
3. -....--.
mann kann die augen auch vor der wahrheit verschliessen. Das war heute wirklich eine traurige Vorstellung. Die frage lautet eigentlich nur: waru Hannover so gut oder Bayern so schlecht? Der Patzer von Kraft war eigentlich bezeichnend für die Bayern der letzten Spiele. Mal schauen ob es für das CL FInale in München noch reicht!
Mülheimer, 05.03.2011
4. Wie soll das denn gehen?
Zitat von atomkraftwerkBayern wird Meister. Die anderen wollen ja nicht. Abgerechnet wird am letzten Spieltag. Der Zwischenstand ist unerheblich.
Meine Vorhersage: Bayern München wird sich erstmals seit Jahren nicht für internationale Spiele qualifizieren. Der Vorstand hat tatenlos zugesehen, wie van Gaal die Mannschaft regelrecht zerstört hat. Mittlerweile wissen alle Gegner: Wenn man Robben ausschaltet, dann sind die Bayern in der Offensive nicht mehr viel wert. Hinten ist eh nicht viel los: Ich halte Badstuber nicht für bundesligatauglich. Naja, die Bayern werden so etwas verkraften und eine neue Mannschaft aufbauen. Aber dazu braucht man einen Trainer und keinen Egozentriker! Das Hauptproblem der Bayern für die nahe Zukunft wird sein: Dortmund hat eine Mannschaft, die noch lange nicht im Zenit ihrer Leistung steht und in den nächsten Jahren ein starker Mitbewerber sein wird.
Crom 05.03.2011
5. ...
mein Tipp: Sammer ersetzt van Gaal
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.