Positiver Dopingtest Italiens Fußballverband sperrt Gaddafi-Sohn


Rom - Al-Saadi Gaddafi, Sohn des libyschen Revolutionsführers Muammar al-Gaddafi und Profi beim italienischen Serie-A-Klub AC Perugia, ist nach seiner positiven Dopingprobe von der Disziplinar-Kommission des Fußball-Verbandes zu einer dreimonatigen Sperre verurteilt worden. Gaddafi junior war beim Punktspiel zwischen Perugia und Reggina am 5. Oktober positiv auf das anabole Steroid Norandrostendion getestet worden. Der Vize-Präsident des libyschen Sportbundes hatte auf die Öffnung der B-Probe verzichtet.

Nicht so glimpflich kam Stürmer Mohammed Kallon von Inter Mailand davon. Der aus Sierra Leone stammende Spieler war positiv auf Nandrolon getestet worden und muss nun acht Monate pausieren.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.